Großer Jubel herrschte bei den Grundschulkindern aus Hebborn, als ihnen Volker Weirich, Leiter des Sportamts der Stadt Bergisch Gladbach, den großen Wanderpokal, den die Firma Spanier gespendet hatte, überreichte. Sie waren im Endergebnis die beste von sechs Schulen aus Bergisch Gladbach (GGS An der Strunde, GGS Concordiaweg, GGS Heidkamp, GGS Hebborn), Overath (GGS Immekeppel) und Leverkusen (Hans-Christian-Andersen-Schule), die am 2. KIDS (Korfball in der Schule)-Grundschulturnier teilnahmen.

In der Altersklasse der „Großen“ des 3. und 4. Schuljahres hatten sie überlegen den Wettbewerb vor den Grundschülern aus Heidkamp (2. Platz) und Schildgen (3. Platz) gewonnen. Bei den Jüngeren reichte ihnen ein vierter Rang, um die Vorjahressieger der Hans Christian Andersen-Grundschule aus Leverkusen-Hitdorf (4. und  2. Platz) knapp hinter sich zu lassen. Hier konnten die Grundschulen aus Immekeppel – trotz einer Panne ihres Busses bei der Anreise – und Hitdorf die kleinen Pokale der bestplatzierten Teams entgegennehmen.

Vor den Augen vieler Eltern und Großeltern und der „Sportprominenz“ zeigten die ca. 125 Grundschulkinder, dass Korfball ein idealer Schulsport ist: Mädchen und Jungen spielen gemeinsam und jagen gleichberechtigt dem Ball hinterher. Das Besondere am Korfball: mit dem Ball darf man nicht laufen und man darf nicht dribbeln, sondern das gesamte Team muss mit gutem Passspiel und genug Zielwasser den Ball auf und in den 2,50 (1./2. Klasse) bzw.3,00 m (3./4. Klasse) hohen Korb werfen.

Die Rheinische Turnerjugend (RTJ) stellte als Veranstalter und Schirmherr des Turniers zusätzlich noch einen attraktiven Spieleparcours zur Verfügung. Außerdem konnten die Kinder in einem RTJ-Quiz ihr Wissen über das „Turnen“ testen. Unter allen Teilnehmern wurden 10 Trinkflaschen verlost, die die teilnehmenden Kinder glücklich mit nach Hause nahmen, zusätzlich zu den Siegerpokalen, Urkunden und süßen Trostpreisen.

Rainer Adolphs (Stadtsportbund), Uli Heimann (Kreissportbund) und Gudrun Goldau (Turnverband Köln) lobten die Initiative der KIDS-Verantwortlichen, die mit diesem vom VFK initiierten Projekt das Thema „NRW bewegt seine Kinder“ in die Tat umsetzen und mit dem Turnier zusätzlichen Anreiz für den Sportunterricht und die AGs in Schule und Ganztag bieten.

Dank der sehr guten Organisation der Verantwortlichen der SG Pegasus, unterstützt von Helfern des TuS Schildgen und TV Ensen, freuen sich alle Beteiligten schon auf die nächste Auflage des Grundschulturniers.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.