Redaktionen von KSTA und BLZ werden zusammengelegt
Die miteinander verflochtenen Verlage DuMont Schauberg und Heinen haben angekündigt, ab dem 1. Juni die Lokalredaktionen von Kölner Stadt-Anzeiger und Bergischer Landeszeitung auch in Bergisch Gladbach zusammen zu legen. Die um ein Drittel reduzierte Belegschaft wird in eine tariffreie neue Gesellschaft überführt, soll aber weiterhin zwei Ausgaben „mit eigener Farbe“ bestücken. Die Auflage beider Blätter in RheinBerg liegt laut DuMont Schauberg noch bei gut 30.000 Exemplaren. „Alle Zeitungsverlage kämpfen seit einigen Jahren mit erheblichen Umsatzeinbrüchen im Anzeigenmarkt“, begründen die Herausgeber Alfred Neven DuMont und Helmut Heinen die Sparmaßnahmen in den eigenen Blätter. Das Anzeigenvolumen allein in Köln und im Kölner Umland sei 2012 um 13,6 und 2013 erneut um 12,7 Prozent gesunken. Daher sollten die Kräfte gebündelt werden, eine starke Redaktionsgemeinschaft sei besser „als zwei schwächer werdende Redaktionen“. Insgesamt sollen in den Lokalredaktionen vier Millionen Euro eingespart werden, nur Köln, Bonn und Leverkusen sind ausgenommen.
Quellen: iGL, DuMont Schauberg, Handelsblatt, Brief an die Leser in KSTA und BLZ, nur in der Printausgabe

Der politische Tagestipp:
Gründungsversammlung der Bürgerinitiative „Energiewende Bergisch Gladbach“, Gasthaus Hansen, Aufruf

Bergische Köpfe

  • Benedikt Merten, Geschäftsführer des Marien-Krankenhauses, schließt sich einer Initiative der Deutschen Krankenhausgesellschaft an und fordert von der Politik bessere Rahmenbedingungen für die Kliniken, MKH auf Facebook
  • Heide Hamann, Gründerin des Puppenpavillons, gab nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder ein Gastspiel in Bensberg und zeigte  das Figurentheater “Wie der kleine Frühling seine Flöte verlor”, BLZ

Weitere Berichte

  • Verdi-Streik legt in RheinBerg vor allem den Busverkehr lahm, betroffen waren auch die Belkaw und die Stadtbücherei, KSTA
  • Versandhändler “joke” bleibt in Herkenrath und investiert 1,5 Millionen Euro in neues Lager und Parkplatz, BLZ
  • Bürgermeiser Lutz Urbach schließt finanzielle Hilfen der Stadt für das Theas aus, will aber persönlich für eine Spendenaktion werben, KSTA
  • Rheinischer Märchenkreis zeigt das Programm “Oh, diese Frauen – es ist wie verhext” und bescherrt dem Theas damit ein volles Haus, die Einnahmen werden für den Erhalte des Theaters gespendet, BLZ
  • Der Bergische Wanderbus ist ab dem 29.3. wieder unterwegs, 2013 beförderte er 2500 Passagiere, 17 Proeznt mehr als im Vorjahr, KSTA
  • Ehrenamtliche Mitarbeiter des VdK sammeln 2241 Euro für die Kriegsgräberfürsorge – und suchen Nachwuchs, Facebook

Das bringt der Tag (und der Rest der Woche)

  • Mittwoch, 17 Uhr: Vergabeausschuss, Rathaus Bensberg
  • Mittwoch, 18 Uhr: Kreisparteitag der FDP, Gastredner ist Christian Lindner, Kreishaus, Am Rübezahlwald 7
  • Mittwoch, 18 Uhr: Eröffnung der Ausstellung „Zusammenbruch Umbruch, Aufbruch” über das NCG zwischen 1943 und 1953, GeschichteLokal Bensberg, Eichelstraße 25
  • Mittwoch, 19 Uhr: Gründungsversammlung der Bürgerinitiative „Energiewende Bergisch Gladbach“, Gasthaus Hansen, Aufruf
  • Mittwoch, 19:30 Uhr: Vortrag von Michael Nolte: “Die Straße gehört auch uns – Frauen auf dem Vormarsch in der rechten Szene?”, VHS Buchmühle, Eintritt 6 Euro
  • Mittwoch, 19:30 Uhr: Arbeitskreis Ganey Tikva lädt zur Lesung mit Petra Hemming:  “Warum gerade Israel…?!”, Kirche zum Heilsbrunnen, alle Infos
  • Mittwoch, 19:30 Uhr: Eröffnung der Ausstellung “Ausflug” mit Zeichnungen und Malereien von Christiane Gerda Schmidt, Kreishaus
  • Donnerstag, 15 Uhr: “Kunstgenuss. Kunst, Kaffee und Kuchen” mit einer Führung von Sigrid Ernst-Fuchs durch die Ausstellung “Monika Grzymala. Rückbau”, Villa Zanders, Eintritt 7 Euro, Anmeldung 02202 142356
  • Donnerstag, 19:30 Uhr: Vortrag zum Thema “Arterielle Durchblutungsstörungen”, EVK
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.