Der Tag_3_600px

Als Leser des Bürgerportals kennen Sie die Presseschau. Vielleicht haben Sie auch schon in den vergangenen Wochen den Newsletter „Der Tag in Bergisch Gladbach“ gelesen.

Wie angekündigt gehen wir jetzt den nächsten Schritt: Mit dem Ende der Probephase kostet der Newsletter pro Monat 4,80 Euro. Und wir hoffen, möglichst viele zahlende Leser dafür zu gewinnen. (Abkürzung: hier geht es direkt zum Warenkorb.)

Nichts ist umsonst

Natürlich wissen wir, dass man sich daran gewöhnt hat, Inhalte im Internet kostenlos zu bekommen. Doch ganz langsam wächst die Erkenntnis, dass man für Leistungen bezahlen muss – sonst sind sie auf Dauer nicht zu finanzieren.

Die Beiträge auf unserer Webseite bleiben kostenlos (auch die Presseschau, sie wird aber erst abends frei geschaltet). Denn viele der Beiträge liefern Lesern, unsere Bürgerreportern, kostenlos. Ohnehin funktionieren Bezahlschranken für allgemeine Nachrichten nicht.

Daher wird das Bürgerportals ganz klassisch über Werbung finanziert. Wobei wir sie unaufdringlich gestalten und blinkende Megabannern abwehren.

Diese Dienste leisten wir

Dennoch können die Leser einen Beitrag zu unseren Kosten leisten – für die Dienstleitung, die der Newsletter darstellt:

  • Er fasst knapp, verständlich und vollständig zusammen, was Sie über Bergisch Gladbach wissen müssen.
  • Er liefert (soweit vorhanden) Links zu den Zeitungen, Websites, Facebook-Seiten, auf denen Sie sich tiefer informieren oder mitdiskutieren können.
  • Er bringt Ihnen den umfangreichsten Terminkalender für Ihre Stadt.

Und zwar dorthin, wo Sie die Informationen brauchen: in der Bahn, im Büro oder am Frühstückstisch, auf dem Handy, dem Tablett oder dem Computer.

Wägen Sie ab

Dafür verlangen wir 4,80 Euro. Nicht am Tag. Auch nicht in der Woche. Sondern im Monat. Also in etwa soviel, wie Sie für drei Kölsch auf die Theke legen. Oder für einen großen Caramel Macchiato.

Die Entscheidung liegt bei Ihnen. Und vielleicht reicht es ja für ein Abo UND drei Kölsch.

Das Kleingedruckte

Um es Ihnen so leicht wir möglich zu machen können Sie den Newsletter vor Monatsende bei voller Kostenerstattung zurück geben, einen Schüler-/Sozialtarif  oder ein Probeabo bekommen, jederzeit kündigen – und ebenso auf traditionelle wie auf digitale Art und Weise bezahlen (mehr dazu ganz unten).

Sagen Sie uns die Meinung

Jetzt wüssten ganz gerne, was Sie von dem Angebot halten. Daher bitten wir um zwei bis drei Minuten ihrer Zeit – und die Beantwortung dieses anonymen Fragebogens. Neuen Fragen, die dabei auftauchen, werden wir in den nächsten Tagen in einem ausführlichen F & Q beantworten. Sie erreichen uns ohnehin jederzeit per Mail unter info@in-gl.de

Mit freundlichen Grüßen, Werner Schmitz-Dietsch, Georg Watzlawek

Zur Kasse gelangen Sie hier – digital und konventionell

Bitte geben Sie an, für wieviele Monate Sie den „Tag in BGL“ buchen möchten. Wie gesagt: Sie können jederzeit kündigen, wir erstatten alle zuviel gezahlen Beiträge zurück.




Digital bezahlen Sie,  indem Sie den Warenkorb oben anklicken. Dort können Sie (auch OHNE Paypal-Konto) per Lastschrift oder Kreditkarte zahlen; oder Sie loggen sich gleich in Ihr PayPal-Konto ein.

Falls Sie konventionelle Zahlungsmethoden bevorzugen nutzen Sie bitte einen Dauerauftrag (4,80 Euro/Monat) oder eine Überweisung (4,80 für 1 Monat, 28 Euro für 6 Monate, 55 Euro für 12 Monate):
Vor Ort-Medien UG
Verwendungszweck: Der Tag / IHR NAME und IHR MAILADRESSE
Postbank, IBAN: DE395001 0060 0498 4526 03, BIC: PBNKDEFF

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.