Beim Feriensportfest der LG Wetzlar am letzten Sonntag erzielten die Sprinter des TV Herkenrath eine Vielzahl toller Zeiten.

Im 100m Lauf der Männer kam Jochen Gippert mit Saisonbestzeit von 11,00 Sekunden als Vierter ein. Der 24jährige Jan Vogt wurde Achter in starken 11,17 Sekunden, nachdem er schon im Vorlauf mit ausgezeichneten 11,12 Sekunden neuen Hausrekord erzielt hatte. Rekonvaleszent Tobias Mausbach finishte in 11,42 Sekunden, während Senior Timo Esser-Bendel mit 12,06 Sekunden Jahresbestzeit lief.

Jan Vogt, TV Herkenrath

Einen noch stärkeren Eindruck als über 100m bot Jan Vogt im 200m-Wettbewerb. Auf Bahn sechs locker und technisch sauber laufend gewann der Herkenrather seinen zweiten Zeitlauf in 22,19 Sekunden und unterbot seine bisherige Bestleistung um mehr als 0,2 Sekunden. Im Gesamtklassement bedeutete diese Zeit Rang zwei. Gesamt-Sechster wurde Jochen Gippert in 22,43 Sekunden. Timo Esser-Bendel schließlich lief auch über 200m mit 24,82 Sekunden Saisonbestzeit.

Im 100m Lauf der männlichen Jugend U20 belegte Milan Wurth vom TVH Platz drei in 11,77 Sekunden, nach 11,70 Sekunden im Vorlauf. Noch schneller war sein Vereinskollege Moritz Lohmann in der U18 unterwegs. Der 17jährige spintete im Vorlauf zu einer neuen persönlichen Bestzeit von 11,61 Sekunden und wurde im Finale Zweiter in 11,69 Sekunden, nur 1/100 Sekunden hinter Peter Schaffrath von der LG Fulda.

Über die Stadionrunde wurde Christian Grund vom TVH Zweiter in 51,69 Sekunden. Altmeister Kolja Ewert lief als Sechster des Männerwettbewerbs 53,95 Sekunden. Vier Wochen vor der WM in Lyon unterzog sich der 45jährige nach einem Muskelfaserriss einem ersten Belastungstest und stellte fest, dass er noch nie so locker 400m gelaufen sei.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.