Lothar Speer, Stadtverband Kultur; Marco Euler und Dr. Birgitt Killersreiter (beide VHS)

Lothar Speer, Stadtverband Kultur; Marco Euler und Dr. Birgitt Killersreiter (beide VHS)

Große Bundespolitik in Bergisch Gladbach: Die VHS nimmt an einer breit angelegten Bürgerdialog-Kampagne der Bundesregierung teil. „Gut leben in Deutschland – was uns wichtig ist“ heißt das Projekt, das im April 2015 in Berlin von Kanzlerin Angela Merkel und Vizekanzler Sigmar Gabriel gestartet wurde. Die Austragungsorte: 100 Volkshochschulen im gesamten Bundesgebiet.

Am Samstag, dem 5. September 2015 um 10 Uhr werden nun in der VHS Bergisch Gladbach die Kernfragen der Aktion gestellt: Was ist Ihnen persönlich wichtig im Leben? Was macht für Sie Lebensqualität aus?

Ungeschminkte Antworten

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt sind herzlich eingeladen, ungeschminkt Antwort zu geben. Der Blickwinkel darf dabei gern sehr individuell sein. Das Ziel: Gemeinsame Nenner und herausragende Prioritäten zu finden, die es der Bundesregierung ermöglichen, Schlüsse für die künftige Berliner Politik zu ziehen.

Die Kanzlerin persönlich wird leider nicht nach Bergisch Gladbach kommen; mit Dr. Hannah Büttner wird aber eine Mitarbeiterin bzw. eine Beauftragte der Bundesregierung den Workshop leiten. Die Ergebnisse werden anschließend in einem Bericht zusammengefasst, den unabhängige Wissenschaftler erstellen und der in einem konkreten Aktionsplan der Bundesregierung zur weiteren Verbesserung der Lebensqualität münden wird. Die Ergebnisse werden auf der Website der Aktion dokumentiert.

Politische Teilhabe an der Basis üben

VHS-Leiterin Dr. Birgitt Killersreiter hatte sich im Frühjahr um die Teilnahme ihrer Einrichtung beworben und mit der Zusage nach Bergisch Gladbach auch die Gelegenheit erhalten, sich bei der Auftaktveranstaltung selbst ein Bild zu machen: „Ich unterstütze die Aktion gern mit meiner Einrichtung. Volkshochschulen sind Orte der Demokratie; hier wird schon seit langen Jahren politische Teilhabe an der Basis geübt. Die Kampagne ‚Gut leben in Deutschland‘ gibt uns die Gelegenheit, die Politik auf Bundesebene mitzugestalten.“

Bergisch Gladbach hält sie als Veranstaltungsort für bestens geeignet: „Ich bin mir sicher, dass sehr viele Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt das Angebot aufgreifen und sich mit ihrer Meinung, ihren Sorgen und Wünschen einbringen.“

Wer an der Veranstaltung teilnehmen möchte, ist herzlich eingeladen, sich unter 02202 142276 oder E-Mail euler@vhs-gl.de anzumelden. Die VHS Bergisch Gladbach beantwortet auch gern weitere Fragen. Informationen sind ebenfalls im Internet abzurufen.

Unterstützt wird die Kampagne vor Ort durch das Regionale Bildungsnetzwerk Rheinisch-Bergischer Kreis, den Verein „Wir für Bergisch Gladbach“, den Stadtverband Kultur, das Mehrgenerationenhaus Bergisch Gladbach e.V., den VHS-Förderverein und den Stadtsportverband.

www.vhs-gl.de
www.gut-leben-in-Deutschland.de

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.