Aktualisierung durch die Redaktion, 3.9.2015
Die Nachricht vom Rückzug Catherine Henkels aus dem Stadtrat hatte Tomas M. Santillan verkündet, jetzt berichtet die Stadtverwaltung offiziell, dass eben dieser Tomas M. Santillan in den Stadtrat nachrückt, (vorerst) wie Henkel ohne Einbindung in eine Fraktion:

„In der Zusammensetzung des Stadtrat der Stadt Bergisch Gladbach gibt es eine personelle Veränderung: Das Ratsmitglied Catherine Henkel hat mit Ablauf des 21. August 2015 auf ihr Ratsmandat verzichtet. Nachfolger aus der Reserveliste der Partei DIE LINKE. ist mit Wirkung von Mittwoch, dem 2. September 2015 Tomas Marcelo Santillan. Der Rat wurde am 25. Mai 2014 gewählt. Die Zusammensetzung war 26 Sitze CDU, 15 Sitze SPD, 10 Sitze Grüne, 3 Sitze FDP, 1 Sitz D 14, 3 Sitze Die  Linke, 3 Sitze AfD, 1 Sitz BGL, so dass der Rat insgesamt 62 Sitze umfasst.”

Aktualisierung 19.8.2015: Tomas M. Santillan, Ex-Fraktionschef der Linken und Platz 4 der Kandidatenliste, rückt nach und kehrt in den Stadtrat zurück, bestätigt er gegenüber dem Bürgerportal.

Der ursprüngliche Artikel vom 18.8.: Catherine Henkel gibt Ratsmandat auf

Autor: Tomas M. Santillan

Catherine Henkel, fraktionsloses Mitglied im Rat der Stadt Bergisch Gladbach für Die Linke legt ihre Mandat mit sofortiger Wirkung nieder.

„Nach mehr als einem Jahr Amtszeit muss ich leider meine Tätigkeit im Stadtrat beenden. Aus persönlichen Gründen kann ich mich nicht mehr zu 100 Prozent in diese wichtige Aufgabe einbringen“ begründet Catherine Henkel ihren Schritt.

„Die Arbeit hat mir viel Spaß gemacht und mit der Unterstützung von vielen Bürgerinnern und Bürgern ist es uns gelungen das eine oder andere Thema und Projekt in die öffentliche Diskussion zu bringen, das sonst vergessen worden wäre. Dabei ging es immer darum, die Lebensverhältnisse der Menschen in Bergisch Gladbach zu verbessern, die sonst kaum politisch beachtet werden.“

Basisgruppe Die Linke bedauert überraschenden Verzicht

Für die Unterstützerinnen und Unterstützer von Catherine Henkel aus der Basisgruppe Die Linke Bergisch Gladbach kam diese Entscheidung überraschend. So auch für den Koordinator der Gruppe Patrick Graf: „Wir haben sehr gut zusammen gearbeitet, unser Team hat hervorragend funktioniert, und das macht uns das Ausscheiden von Catherine besonders schwer.“

Dennoch sind sich Henkel und Graf sicher, dass die gemeinsame linke Politik in Bergisch Gladbach fortgeführt werden muss und kann. Dieses Ziel verfolgt die Basisgruppe weiterhin und die Mandatsniederlegung bedeutet nicht, dass Catherine Henkel ihre politische Arbeit in Bergisch Gladbach einstellen wird.

„Die aktiven Unterstützerinnen und Unterstützer dieser Politik wollen auch zukünftig weiter für eine soziale Stadt Kommunalpolitik machen. Ich trete erstmal aus der erste Reihe zurück und werde sie dabei aus ganzen Herzen begleiten,“ führt Catherine Henkel aus.

Sowohl Catherine Henkel als auch die Basisgruppe Die Linke Bergisch Gladbach wird sich zukünftig noch stärker auf außerparlamentarisches Arbeiten konzentrieren. Man will weiter Bürgerinitiativen unterstützen, aktiv für ein TTIP-freies Bergisch Gladbach eintreten und die Flüchtlingsarbeit voranbringen.

„Durch den Nachrücker aus der Reserveliste der Linken kann wieder eine geeinigte starke Fraktion der Partei Die Linke im Stadtrat entstehen. Bisher vertrat Catherine Henkel ihre Partei als Fraktionslose im Rat, da mit der Linksfraktion notwendige basisdemokratischen Voraussetzungen nicht hergestellt werden konnten.“, gibt Graf an. Eine starke Oppositionskraft im Stadtrat mit einer starken Initiative außerhalb des Stadtrates wird eine Stärkung linker Politik in Bergisch Gladbach bedeuten.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.