Archivbild. Foto: Danny Klünder

Archivbild. Foto: Danny Klünder

Die Polizei berichtet, dass die von ihrer Mutter aus dem Kinderheim in Kürten entführte Linda D. am Wochenende in Estland gefunden worden ist.

Die Mutter Anna D. hatte die elfjährige Linda und ihre Freundin Dalina D. am 31. August aus dem Heim geholt, dann fuhren die drei im Taxi nach Köln in ein Hotel. Von dort aus führte der Weg in die Niederlande, wo Dalina auf einem Parkplatz  ausgesetzt wurde, aber von einem deutschen Ehepaar aufgegriffen wurde, seit einer Woche ist sie wohlbehalten in der Jugendschutzeinrichtung zurück.

+ Anzeige +

Daraufhin weitete die Polizei die Fahndung nach Anna und Dalia D. auf das europäische Ausland aus, mit einem besonderen Fokus auf das baltische Land Estland, aus dem die Mutter stammt.

Jetzt meldete sich die estnische Polizei und berichtete, dass sie die beiden am Freitag an einer Bushaltestelle in Voru kontrolliert und erkannt hatte. Auf Basis des Fahndungsaufrufs aus Deutschland wurde Linda in eine Jugendschutzeinrichtung in Estland untergebracht und das zuständige Jugendamt der Stadt Köln informiert.

Gegen Alina D. wurde nach deutschem Recht ein  Strafverfahren wegen Kindesentziehung eingeleitet. Die Kripo RheinBerg wird mit der Staatsanwaltschaft Köln klären, wie weiter zu verfahren ist. Zur Zeit liegen aus Estland noch keine Erkenntnisse vor, wie und warum Frau D. mit ihrer Tochter nach Estland ausgereist ist.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.