Baustelle Schild 580

Das Abwasserwerk der Stadt Bergisch Gladbach führt derzeit eine weitere große Kanalsanierungsaktion in der Ortslage Sand und in geringem Umfang auch im östlichen Teil der Stadtmitte durch. Die geplante Bauzeit erstreckt sich voraussichtlich bis Ende Dezember 2015.

Beauftragt wurde das Bochumer Unternehmen Geiger Kanaltechnik, die Bauleitung übernimmt das Wissener Ingenieurbüro Brendebach. Die Firmen Kanal Plus und KP Kanalsanierung werden die Firma Geiger bei den umfangreichen Arbeiten unterstützen.

Die Arbeiten haben bereits begonnen, und die Sanierungsfahrzeuge konnten in der Sander Straße, Fauthstraße und Schützenstraße bereits beobachtet werden. Hier werden lokale Schadstellen,wie beispielsweise Risse oder Undichtigkeiten, ausgebessert.

Ab Montag, dem 12. Oktober 2015 werden dann mit einem grabenlosen Sanierungsverfahren „Liner“ eingebaut. Dabei ziehen die Experten einen Kunststoffschlauch in den Kanal ein, der mit Kunstharz getränkt ist und mittels UV-Licht ausgehärtet wird. Die Arbeiten dauern ca. zwei Wochen an; in dieser Zeit können etwa 630 m Kanal saniert werden.

Im Nachgang zu diesen Linerinversionen werden durch andere Sanierungstechniken die seitlichen Zuläufe an die neuen Inliner angebunden. So entsteht eine neues, absolut dichtes und tragfähiges „Rohr im Rohr“. Straßenaufbrüche sind dazu nicht notwendig: Die Reparatur erfolgt über die vorhandenen Schachtbauwerke.

Für die Anwohner lassen sich trotz des grabenlosen Sanierungsverfahrens kurzzeitige Behinderungen nicht ganz vermeiden. Das beauftragte Unternehmen informiert die betroffenen Bewohner tagesaktuell unmittelbar vor ihren Wohnungen persönlich oder per Flugblatt über die Arbeiten.

Weitere Fragen beantwortet Bauleiter Walter Widdenhöfer vom städtischen Abwasserwerk (02202 / 14 13 28).

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.