Auch in diesem Jahr heißt es wieder: Vorhang auf zur „Nahaufnahme“! Viermal hat die Veranstaltungsreihe bereits in Bergisch Gladbach stattgefunden. In diesem Jahr heißt das Motto wieder „In Vielfalt leben“. In der Woche vom 16. bis 20. November werden Filme zum Thema Migration und Integration, Senioren und Menschen mit Behinderung im Kino-Center Schlosspassage und im Bergischen Löwen gezeigt – alle Filme werden durch Diskussionsrunden ergänzt.

Außerdem steht wie in den letzten Jahren auch ein Puppenspiel im Bensberger Puppenpavillon auf dem Programm!

Die Idee der Inklusion zielt auf eine Gesellschaft, die all ihren Mitgliedern das Recht auf individuelle Entwicklung und Teilhabe zusichert – ein Themenkomplex, der alle gesellschaftlichen Bereiche durchdringt und in höchstem Maße auch kulturrelevant ist. Gezeigt werden Filme, die sich niveauvoll, kritisch, nachdenklich aber auch unterhaltend mit dem Thema auseinandersetzen. Dabei sind:

  • Montag, 16. November 2015, 19:30 Uhr im Bergischen Löwen, Kultkino, “Verstehen Sie die Béliers?”
  • Dienstag, 17. November 2015, 15:00 Uhr im Kino-Center Schlosspassage, Seniorenkino, „Heute bin ich Samba“
  • Mittwoch, 18. November 2015, 19:30 Uhr, im Kino-Center Schlosspassage, „Gabrielle – (k)eine ganz normale Liebe“
  • Donnerstag, 19. November 2015, 10:00 Uhr und 15:00 Uhr, im Kino-Center Schlosspassage, „Ben X“ (Schulveranstaltungen)
  • Freitag, 20. November 2015, 19:30 Uhr im Kino-Center Schlosspassage, „Gold – Du kannst mehr als du denkst“

Das Besondere: Zu einigen Filmen werden Filmpaten begleitende Gespräche für das Publikum anbieten!

Ganz im Sinne der Inklusion können alle Menschen an den Veranstaltungen teilnehmen – die Veranstaltungen finden in Gebäuden statt, die baulich barrierefrei sind. Die Filmvorführungen werden mit Technologien begleitet, die für unterschiedliche Arten der Sinnesbehinderung geeignet sind (z.B. Gebärdensprachdolmetscher, Untertitel, Einsatz einer FM-Anlage; bei “Verstehen Sie die Béliers?“ ist die APP Greta und Starks nutzbar).

Das Kulturbüro, die Behinderten- und die Integrationsbeauftragte der Stadt Bergisch Gladbach konnten auch in diesem Jahr auf die Zusammenarbeit mit vielfältigen Partnern zurückgreifen, die sich am Filmfestival beteiligen: die Brunotte Filmtheater GmbH, das Kultkino Rhein-Berg (veranstaltet u.a. von Franzz), das Bürgerhaus Bergischer Löwe, das Theater im Puppenpavillon, das städtische Seniorenbüro, die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e.V. Rheinisch-Bergischer Kreis / Köln-Porz sowie der DJK SSV Ommerborn-Sand e.V.

Gefördert wird das Filmfestival durch das Landesministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport; finanzielle Unterstützung erhält das Projekt weiterhin u.a. durch die Kultur- und Umweltstiftung der Kreissparkasse Köln und die Bensberger Bank.

Vizebürgermeister Josef Willnecker wird das Filmfestival am Montag, dem 16. November um 19:30 Uhr im Bürgerhaus Bergischer Löwe eröffnen; anschließend wird der Film „Verstehen Sie die Béliers?“ gezeigt – eine französische Produktion aus dem Jahre 2014, in der es um die junge Paula geht, die mit ihren gehörlosen Eltern und dem ebenfalls gehörlosen Bruder auf dem Land lebt. Als ihr außergewöhnliches Gesangstalent entdeckt wird, gerät sie in einen Konflikt zwischen persönlichem Lebenstraum und Verantwortung für die Familie. Doro Dietsch moderiert an diesem Abend die Podiumsdiskussion.

Freie Vorführungen für Kindergärten

Auch die Kleinsten sind herzlich eingeladen! Für den Elementarbereich ist das Theater im Puppenpavillon genau das Richtige. Das Bühnenstück „Plum sucht einen Freund“ wird gleich viermal aufgeführt. Für die Kinder ist dieses Angebot kostenfrei, gefördert durch „Bürger für uns Panz“. Anmeldung beim Theater im Puppenpavillon (Tel.: 02204 54636).

Regionales Ereignis

Zum Filmfestival „Nahaufnahme“ gibt es auch ein Programmheft, das in den Stadthäusern und den Veranstaltungsorten ausliegt. Darin findet man nicht nur die Bergisch Gladbacher Veranstaltungen, denn das Filmfestival präsentiert sich als regionales Ereignis: Parallel finden auch im Rhein-Sieg-Kreis Filmabende statt. Die teilnehmenden Kinos der Gemeinden Eitorf, Hennef, Sankt Augustin, Siegburg und Swisttal bringen weitere interessante Beiträge zum Thema Inklusion auf die Leinwände und aufs Podium. Weitere Infos im Internet.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.