Das Emanuel-Trio. Foto: Dorothee Falke

Das Emanuel-Trio. Foto: Dorothee Falke

Das Haus der Musik präsentiert im Kunstmuseum Villa Zanders am 17. Juni das letztes Galerie-Konzert dieser Saison mit einer besonderen Formation.

+ Anzeige +

Ursprünglich wollten die drei Künstler Ariadne Daskalakis, Leonid Gorokhov und Anthony Spiri,„nur“ elf vergessene Klaviertrios von Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788) einspielen – daher der Name des Ensembles. Dann kamen sie via Mendelssohn und Schumann in die Moderne und entdeckten erstaunliche Kostbarkeiten für diese Formation.

Im besten Sinne melting pot, beschäftigt sich das Klaviertrio mit verstorbenen Komponisten, deren Musik noch lange nicht tot ist, sowie mit Werken aus der Gegenwart – so arbeiteten die Künstler beispielsweise mit Wolfgang Rihm, Sofia Gubaidulina und Jörg Widmann zusammen. An ihrem Galeriekonzert stehen Werke von Rameau, Henze u. a. auf dem Programm.

EMANUEL KLAVIERTRIO
6. Galeriekonzert
Ariadne Daskalakis, Violine;
Leonid Gorokhov, Violoncello;
Anthony Spiri, Klavier

Freitag, den 17. Juni 2016, um 20:30 Uhr im Kunstmuseum Villa Zanders

Karten zu 10 Euro an der Abendkasse und unter 02202 / 250 37 0

Max-Bruch-Musikschule

ist die Musikschule der Stadt Bergisch Gladbach, beheimatet im Haus der Musik, Langemarckweg 14. Kontakt: musikschule@stadt-gl.de. Hompage: musikschule-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.