Der Bau der RheinBerg-Galerie in Bergisch Gladbachs Innenstadt begann im Juni 2007. Aber erst im August begann man mit dem Abriss des Lindex-Gebäudes. Da war die Baugrube schon zu ca. 2/3 ausgehoben, aber Lindex stand noch und wollte aus irgendeinem Grund nicht weichen. Ihr erinnert euch vielleicht, wie das mal aussah.

Von hinten war das immer ein Schandfleck.

Im August rückten Bagger und Monstermaschinen an und schlugen die ersten Löcher ins Gemäuer.

Zwerge erschienen auf dem Dach …
… warfen einfach alles nach unten.
Sogar im Gebäude wüteten sie.
Aber dann kam ES! ES fraß Beton und Stahl als wäre es ein Brötchen mit Wurst.
“Waaaaah! Leitungen!”
“Gib!”
“Beton! Lecker!”
Aber Lüftungsschächte mochte ES nicht.

ES konnte auch klettern! Und es schnaubte Unmengen an Staub.
ES fraß und fraß, seine Gier kannte kein Ende.
Aber ES war handzahm.
Am 1.9.2007 war das Gebäude weg.
Die “Aufräumer” rückten an.
Am 9.9. war der Job erledigt.

Evelyn Barth

(Frau Wirrkopf) Seit 1980 bin ich Bürger dieser Stadt, das ist fast mein halbes Leben. Nach 6 Jahren Hartz IV genieße ich nun seit Herbst 2012 meine wohlverdiente Rente. Ich lebe gerne hier. Daran, dass ich mehr Zeit als Geld habe, hat sich aber auch mit der Rente nichts geändert. Darum bin ich mit...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. No, Sir! Kein Sponsoring. Bin nicht verwand oder verschwägert mit der Baufirma. Ich hab nur den gesamten Bau der Galerie damals dokumentiert, praktisch vom ersten Spatenstich bis zur Einweihung. Warum? Weils Spaß gemacht hat. Und die Firma mit den gelben Maschinen hatte nun mal den Auftrag, diese Arbeiten zu machen. Ich konnte die für die Fotos nicht austauschen. *zwinker*

  2. Also bei der Bilderserie vermisse ich langsam den “sponsored by” Zusatz. Es wirkt mehr wie eine Werbung für den Fuhrpark eines örtlichen Bauunternehmer s, als wie eine Dokumentation der Abrissarbeiten von Haus Lindex.