Unicef kümmert sich um Kinder in Syrien und vielen anderen Krisenländern. Foto:  UNICEF/UN034445/Zayat

Jahr für Jahr stehen die Mitarbeiter der Unicef-Arbeitsgruppe Bergisch Gladbach auf allen drei Weihnachtsmärkten der Stadt sowie in Altenberg, um die bekannten Weihnachtsgrußkarten des Kinderhilfswerks zu verkaufen.

Dank vieler engagierter Menschen konnte sich Unicef bereits in vielen Krisengebieten für Kinder in Not einsetzen. Es wurden beispielsweise Hilfsgüter und Medikamente für Hunderttausende Kinder in Syrien geliefert. Daran kann sich jeder beteiligen, indem er die farbenfrohen Unicef-Karten kauft.

Aber auch darüber hinaus tut Hilfe not: Machen Sie mit und unterstützen Sie Unicef beim Verkauf der Grusskarten auf den Weihnachtsmärkten Bergisch Gladbach, Bensberg und Refrath. Am Stand übernehmen die Ehrenamtler die Beratung und den Verkauf von Karten und Kalendern.

Der Unicef-Stand auf dem Weihnachstmarkt

Die Helfer sind tätig in den Wochen  vom 21. November bis zum 23. Dezember, jeweils in Drei-Stunden-Schichten. Die Einsatztage können selbst ausgewählt werden.

Weitere Infos:
Unicef Arbeitsgruppe Bergisch Gladbach
Klaus Recht
info@bergischgladbach.unicef.de
WebsiteFacebook

Auch über den Weihnachtsmarkt-Einsatz hinaus ist die Unicef-Arbeitsgruppe auf der Suche nach weiteren Mitstreitern, die sich für die gute Sache begeistern können. Dabei lernen sie viele gleichgesinnte Menschen kennen und knüpfen Kontakte. Unicef unterstützt die Ehrenamtler mit einem vielfältigen Fortbildungsprogramm, das Erfahrungen vertieft und Kompetenzen stärkt.

Mehr Informationen über Unicef und die Hilfsprogramm finden Sie auf der Website. 

Unicef GL

Unicef ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen und kümmert sich um Kinder in aller Welt. Wir bilden die kleine Arbeitsgruppe Bergisch Gladbach. Kontakt: info@bergischgladbach.unicef.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.