Guten Morgen, liebe Leser. Wir brauchen Hilfe! Mit Unterstützung der Stadtverwaltung haben wir zahlreiche Martinszüge aufgelistet, aber es fehlen noch einige. Wenn Sie weitere Termine kennen, melden Sie sich bitte. Ihr gwatzlawek@in-gl.de

Das sollten Sie wissen:

934 Schulabgänger in Rhein-Berg beginnen dieses Jahr eine Ausbildung, 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Bei der Agentur für Arbeit wurden 1141 Ausbildungsstellen gemeldet (+4). Davon sind bislang 97 Stellen nicht besetzt. Gleichzeitig haben 1479 Menschen eine Ausbildung gesucht, davon haben 103 bisher keine Ausbildungsstelle (25 Prozent mehr als im Vorjahr). Stellen fehlen im Büromanagement oder bei Sport- und Fitnesskaufmann/frau; zu wenig geeignete Bewerber gibt im Hotelfach, im Verkauf und in Bäckereien. KSTA/BLZ, der gesamte Ausbildungsbericht

Die Arbeitslosenquote ist in Rhein-Berg weiter auf 6,0 Prozent gefallen. KSTA/BLZ, Agentur für Arbeit

Auf Einladung der Unternehmer-Lobby ILA hat sich der neue Baurat Harald Flügge bei der Kreishandwerkerschaft zum Thema Flächennutzungsplan geäußert. Der Termin diene dem Kennenlernen, hieß es. Daher durften Journalisten nicht rein. Laut Einladung sollten „Potenziale, Chancen und Risiken des Standortes” auf der Grundlage des FNP und der Verkehrskonzepte erörtert werden. iGL

Nach Halloween zieht die Polizei eine positive Bilanz: zwar musste sie mehr Einsätze fahren, es gab aber nur wenige ernste Vorfälle. Gewalttätige Horror-Clowns wurden nicht gemeldet. iGL

Mangels Anregungen und Beschwerden fällt die Sitzung des gleichnamigen Ausschusses am 9. November aus, entschieden Ausschussvorsitz und Stadtverwaltung. Stadt GL

Auf der Odenthaler Straße wurde der Asphalt aufgebracht, ab heute soll die Umleitung über die Laurentiusstraße abgebaut werden. Facebook

Die besondere Empfehlung: Lothar Eschbach lobt das Stück „Opa lässt es krachen“ des Laienspieltheaters Strungerbaach: „Einfach großartig, was hier von Laien professionell geleistet wird, seit vielen Jahren. Ein Besuch ist sehr zu empfehlen.” Weitere Vorstellungen finden in der Aula des NCG am Freitag, Samstag und Sonntag statt. Terminkalender

Bergische Köpfe

Guido Wagner, Redaktionsleiter von KSTA/BLZ, beschreibt den langen Arbeitstag einer Zeitungsredaktion. KSTA/BLZ

Das könnte Sie interessieren

(Fast) alle Martins-Züge in Kindergärten, Grundschulen und Bürgervereinen. iGL

Der Verein „Leben ohne Drogen“ und das Caritas-Projekt „on und weg – Medien kontrolliert nutzen“ haben einen renommierten Experten gewonnen, der bei Pütz-Roth über „Jugend und Medien” informiert. iGL

Ein Bewerbungstraining für Frauen, die sich auf dem Arbeitsmarkt neu orientieren wollen, bietet die Stadt kostenlos an. Anmeldung bis Montag möglich. Stadt GL, KSTA/BLZ

Rauchmelder müssen bis Jahresende in jeder Wohnung angebracht sein; eine Auflage, die Feuerwehrsprecher Elmar Schneiders begrüßt. KSTA/BLZ

Der Service des Abfallwirtschaftsbetriebes ist wegen Umstellungen der IT am Montag stark einschränkt. Stadt GL

Die Tischlerinnung Bergisches Land bietet einen Eignungstest für ihr Handwerk an, am 25.11. im Berufskolleg. RP

„Wort und Kunst” stellte den Schriftsteller Günter Bruno Fuchs in der Gnadenkirche vor. KSTA/BLZ

Blitzer stehen heute hier: Kardinal-Schulte-Str., Kaule, Am Milchbornbach

Der meistgeklickte Link gestern: Heidis Halloween

Das bringt die Woche

Donnerstag
Ausstellung „Gegen das Vergessen – im Namen der Freundschaft”, VR-Bank, Hauptstr. 186
14:00 Bewerbermesse im Technologiepark
14:00 Freier Eintritt für Bergisch Gladbacher, Kunstmuseum Villa Zanders
15:00 Kunst, Kaffee und Kuchen: Führung durch „Schwarzarbeit”, Villa Zanders
15:00 Café Antique, Heidkamper Kulturtage
18:00 Informationsabend zum Thema “Medienkonsum”, Pütz-Roth
19:00 Die unglaubliche Lebensgeschichte der Gerta Stern, Privathotel Bremer
20:00 Kölsches Mitsingkonzert mit Björn Heuser, Gaffel am Bock
20:00 Karl-Heinz Menke beim „Glaubensforum nachgefragt”, St. Nikolaus

Freitag
11:00 Eröffnung des Bensberger Martinizaubers
13:00 Bücher- und Medienflohmarkt, Stadtbücherei im Forum
19:00 Junges Theater Bensberg: Das Geheimnis von Madestate Castle, Ufo
19:00 Mundartabend „Platt met e beßje Wissenschaft”, VHS
19:00 Vernissage: Architektur als Bildmotiv, Artothek Villa Zanders

19:00 CDU bestimmt ihren Bundestagskandidaten, Bergischer Löwe
19:30 Musikalische Stadtgeschichten: „Do müsse mer hin! H&Ä
19:30 Gerd. J. Pohl und seine Puppen spielen Faust, Bergischer Löwe
20:00 RheinBerg rockt, Q1
20:00 Filmabend für Mädchen/junge Frauen, Cafe Leichtsinn
20:00 „Opa lässt es krachen”, Laientheater Strungerbaach, NCG
20:00 Eierlikör & Absinth, Heidkamper Kulturtage
20:00 Premiere „Jott help Üch!”, Theater am Strungerbach, NCG
20:30 Soul Delicious U99-Tanzabend im Engel am Dom, Gnadenkirche

Alle Veranstaltungsorte und Akteure
finden Sie im Kulturportal Bergisch Gladbach

Samstag
Bensberger Martinilauf
11:00 Bensberger Martinizauber
11:00 Mahnwache zur Reichspogromnacht, St. Joseph, Heidkamp
12:00 Private Kunstmesse l’art privé, Optik Wichert, Bensberg
13:00 Ausstellung „Drei Farben blau“, Kleine Werkstatt, Franz-Hitze-Straße 26
15:00 Das Traumfresserchen, Theater im Puppenpavillon
17:30 Junges Theater Bensberg: Das Geheimnis von Madestate Castle, Ufo
18:00 Eröffnung Martinsmarkt, Konrad-Adenauer-Platz
18:00 „Opa lässt es krachen”, Laientheater Strungerbaach, NCG
19:00 Hitparade zum Jubiläum des Chors Lampenfieber, Waldorfschule
19:00 Chorkonzert des Chor tonart, St. Antonius Abbas Herkenrath
19.00 Uhr Blau – Licht & Finsternis, Heidkamper Kulturtage
20:00 Rauszeit, Premiere des Jungen Ensembles, Theas
20:00 Daniel Küblböck und Band, Q1

Sonntag
10:00 Kigo/Blauer Raum / Predigtgottesdienst „Zweifel“, Heidkamper Kulturtage
10:00 Katholische Bücherei Bensberg stellt sich vor, St. Nikolaus
11:00 Sonntags-Atelier: Kreativ-Workshop für alle Altersgruppen, Villa Zanders
11:00 Martinsmarkt, ab 13:00 verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt
11:00 Bensberger Martinizauber, ab 13 Uhr verkaufsoffener Sonntag in Bensberg
12:00 Private Kunstmesse l’art privé, Optik Wichert, Bensberg
13:00 Ausstellung „Drei Farben blau“, Kleine Werkstatt, Franz-Hitze-Straße 26
14:11 Vorstellung Kinderdreigestirn, Rathaus Bensberg
18:00 „Opa lässt es krachen”, Laientheater Strungerbaach, NCG
18:00 Hitparade zum Jubiläum des Chors Lampenfieber, Waldorfschule
19:00 Blau – Licht & Finsternis, Heidkamper Kulturtage
20:00 Rauszeit, Junges Ensemble, Theas

Hier finden Sie weitere Termine der nächsten Wochen und Monate

„Der Tag in Bergisch Gladbach”: Wir schicken Ihnen die Presseschau morgens früh um 7 nach Hause, per Mail, optimiert für Smartphone und Tablet. Oder als aktualisierte Abendzeitung „Das war der Tag in BGL” um 18 Uhr.  Freitags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen. Sie finden das Bürgerportal auch auf WhatsApp, Instagram, Twitter und Facebook.

„Der Tag in BGL” erscheint mit freundlicher Unterstützung unseres Sponsors:

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Der Ausschluss von Journalisten kam nicht von Herrn FLügge, sondern von der ILA. Und wurde dann auch nicht konsequent umgesetzt: KSTA/BLZ durfte rein, Bürgerportal nicht.

  2. “Herr Függe bei der Kreishandwerkerschaft”

    Wie sensibel wird ein Herr Függe sein, wenn er, die Ablehnung der Bürger gegenbüber dem FNP-E. wohl kennend, bei der Kreishandwerkerschaft auf Einladung der ILA, einer der wichtigsten Unterstützer dieses unsäglichen Plans, einer Ignorantin aller Verkehrs-, Umwelt- und gesundheitlichen Risiken dieses Plans, einer Befürworterin des Bergisch Gladbacher “Ruhrgebiets”, einem Lobbyverein, der lediglich das Wohl der Wirtschaft im Auhge hat und das der Bürger völlig ignoriert, der mit unseriösen Behauptungen den Bürgern Sand in die Augen streut, diesen Plan erläutert, Journalisten dabei ausschließt und das Ganze als Kennelernen apostrophiert? Haben wir einen neuen Schmickler? Alle, die gegen den FNP sind, müssen wohl auch Függe auf dem Schirm haben.