Die Reihe Kultkino zeigt am Dienstag den Film „Ich bin dann mal weg” nach dem gleichnamigen Bestseller von Hape Kerkeling. Darin beschreibt der beliebte Entertainer, wie der Stress bei seinen vielen Terminen im Fernsehen und auf der Bühne ein ständiger Begleiter war – und wie er damit klar kam.

Als er bei einer Show zusammenbricht, verordnet ihm sein Arzt eine Zwangspause von mehreren Monaten …  Er geht den Jakobsweg, und schreibt später ein ungemein erfolgreiches Buch darüber. 

Bürgerhaus Bergischer Löwe
Dienstag, 7.3., 19 Uhr
Eintritt 5 Euro

Als Talkgast zur Veranstaltung im Bergischen Löwen hat Moderatorin Doro Dietsch den leitenden Pfarrer von Altenberg, Monsignore Johannes Börsch eingeladen. Altenberg ist Teil des Jakobswegs und er ist den Jakobsweg auch selbst schon gegangen.

Börsch ist Vorsitzender des Kath. Kirchengemeindeverbandes, Dienstvorgesetzter der kirchlichen Angestellten und unter anderem auch zuständig für Wallfahrten.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.