+ Bezahlter Beitrag +

Er gilt als einer der größten Kölner Karnevalisten aller Zeiten und zählt zu den besten Komikern Deutschlands. Über Jahrzehnte war Hans Süper mit dem Colonia Duett und dem Süper Duett die unangefochtene Nummer Eins auf den Bühnen des rheinischen Karnevals. Sein Markenzeichen: Die Flitsch.

Sein Alter Ego heißt JP Weber. Seit vielen Jahren ist der Kölner als Komponist für zahlreiche Kölner Bands erfolgreich aktiv. Als Solist gewann JP Weber 2014 das „Loss mer singe“-Casting und erspielte sich mit seinen Liedern die Eintrittskarte für vier TV Produktionen des WDR. Seine Mandoline ist ein Geschenk von Hans Süper. So wird er in der Kölner Musikszene nur noch Flitsch genannt.

Hans Süper ist ein Fan von JP Weber und sieht in ihm seinen legitimen Nachfolger an der Flitsch: „Der einzige, der die Mandoline spielt wie ich – nur eine Klasse besser“, sagt der 80-Jährige.

Jetzt stehen beide am Freitag, 21. April 2017, auf der Bühne im Bocker Saal. Einlass ist 19 Uhr. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Tickets zum Preis von 29 Euro gibt es beim freundlichen Köbes im Gaffel am Bock sowie bei KölnTicket über www.gaffel.de/tickets

Lesen Sie auch:

https://in-gl.de/?p=112957

Brauhaus Gaffel am Bock

Ein Beitrag unseres Sponsors

Bitte beachten Sie auch die Beiträge unserer Sponsoren. Sie wollen auch bei uns werben? Dann sprechen Sie uns an: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.