Vera Werdes will als Nachfolgerin von Helene Hammelrath wieder das Direktmandat für Bergisch Gladbach und Rösrath für die SPD gewinnen und direkt in den Landtag einziehen. Dafür bringt die 38-jährige Mutter von zwei Töchtern einen frischen Blick auf die Politik und eine deutliche Fokussierung auf Familienthemen mit.

Die gebürtige Kölnerin und gelernte Bensbergerin hat eine Banklehre gemacht, Sozialwissenschaften und politische Kommunikation studiert, als Kommunikationsreferentin gearbeitet. Im Moment ist sie in der Elternzeit, engagiert sich aber als Geschäftsführerin in der SPD-Fraktion und als Sachkundige Bürgerin im Stadtrat. Auf der Landesliste der SPD steht sie auf Platz 91.

Mehr Infos: WebsiteFacebook – Instagram –  Abgeordnetenwatch

Lernen Sie Vera Werdes im Fragebogen des Bürgerportals persönlich kennen. Los geht’s. Nicht lange nachdenken, nicht weit ausholen – ein, zwei Sätze genügen.

Wie starten Sie in den Tag?
Meistens wecken uns unsere Kinder noch vor dem Wecker. Der geht um kurz nach 6 Uhr. Nachdem sich die ganze Familie fertig gemacht hat, frühstücken wir zusammen.

Was wollten Sie als Kind werden?
Richterin, denn ich hatte schon immer eine starken Gerechtigkeitssinn.

Und was sind Sie geworden?
Geschäftsführerin und Pressesprecherin der SPD-Ratsfraktion Bergisch Gladbach (aktuell), Referentin für Unternehmenskommunikation bei der Sparkasse KölnBonn (momentan in Elternzeit)

Wohin laden Sie Kollegen/Geschäftspartner am liebsten ein?
Das ist eine lange Liste, denn es gibt viele tolle Lokale in Bergisch Gladbach und Rösrath: L‘ Angelo d’oro, Kaisersch Baach, Pizza Italia, Miguels, Robins Landhausküche, L’Osteria, Dröppelminna, Diepeschrather Mühle, Schwäke, Bagatelle, Café Kroppenberg, Café Rosenow, Himmel un Ääd

Wohin gehen Sie gerne mit Familie/Freunden?
Siehe Frage 4, wir unterscheiden da nicht.

Wohin gehen Sie, wenn Sie ganz für sich sein wollen?
In den Wald.

Wie sieht für Sie ein perfekter Tag aus?
Etwas länger als 6 Uhr schlafen und dann Zeit mit Familie und Freunden verbringen.

Tee oder Kaffee; Bier oder Wein?
Morgens trinke ich erst Tee, dann später einen Kaffee. Eher Wein, wobei ich im Sommer auch gerne ´mal ein kühles Kölsch trinke,

Was ist für Sie das größte Unglück?
Unsere Welt ist sehr reich, aber der Reichtum ist leider sehr ungleich verteilt. Ich finde es schrecklich, dass so viele Menschen in Armut und Elend leben müssen.

Kommen Sie mit Vera Werdes  
(und den anderen sechs Kandidaten)
ins Gespräch: 

Beim „Stammtisch XXL” des Bürgerportals
am 9. Mai im Saal des Wirtshaus am Bock
Einlass und Get-together ab 18 Uhr
Podiumsdiskussion ab 19 Uhr  

Bitte ergänzen Sie: Bergisch Gladbach ist …
Unsere Heimat.

Was ist Bergisch Gladbachs größter Pluspunkt?
Bergisch Gladbach hat alles, was unsere Familie für ein glückliches Leben braucht. Unsere Stadt hat viele Pluspunkte: Die reizvolle Kombination aus wunderschöner Natur, die Nähe zu meiner Geburtsstadt Köln und das vielfältige Angebot hier vor Ort.

Was ist Bergisch Gladbachs größtes Problem?
Zu wenige bezahlbare Wohnungen und zu wenige Plätze in Kindergärten und Offenen Ganztagsgrundschulen.

Wenn Sie drei Wünsche für Bergisch Gladbach frei hätten, würden Sie …
Dann würde ich mir wünschen:
• Die beste Bildung für jeden. Und zwar von klein an und kostenfrei.
• Genug bezahlbare Wohnungen für alle.
• Genug familienfreundliche Plätze in Kindergärten und Offenen Ganztagsgrundschulen.

Wenn Sie einen persönlichen Wunsch frei hätten, würden Sie …
Dann würde ich mir Frieden und ein gutes Leben für alle Menschen auf unserer Welt wünschen.

Was war Ihre größte Leistung?
Meine beiden Töchter.

Was war Ihre größte Niederlage oder Ihr schlimmster Fehler?
Ich habe sowohl im Privatleben als auch im Beruf schon so einige Niederlagen erlebt. Welche davon die größte war, kann ich gar nicht so genau sagen. Doch rückblickend gesehen hat sich daraus immer der Anfang für etwas positives Neues ergeben.

Mein großes Ziel ist es, …
Ich möchte die Interessen der Bergisch Gladbacher und Rösrather im Landtag vertreten.

Was ist Ihre Stärke?
Ich mag die Menschen.

Was ist Ihre Schwäche?
Mein Mann würde dazu sicher sagen, dass ich ziemlich ungeduldig bin.

Wie sind Sie als Chef?
Noch bin ich keine Chefin… ;-)

Worüber können Sie sich richtig aufregen?
Ungerechtigkeit, wenn Worten keine Taten folgen, Unehrlichkeit, Egoismus, Intoleranz, Rassismus

Wer ist Ihr größtes Vorbild im Beruf?
Ich habe kein konkretes berufliches Vorbild.

Vera Werdes im WDR-Kandidatencheck

Wer ist Ihr Vorbild im Privatleben?
Meine Eltern.

Was war der beste Ratschlag, den Sie je erhalten haben?
Meine Eltern haben mir keinen konkreten Ratschlag mitgegeben, aber ich weiß bis heute, dass sie immer für mich da sind. Egal, was passiert.

Welchen Ratschlag würden Sie Ihrem Nachfolger/Ihren Kindern erteilen?
Leben und leben lassen.

____________________________________

Kommen Sie mit Vera Werdes (und allen anderen Kandidaten) ins Gespräch: Beim „Stammtisch XXL” des Bürgerportals am 9. Mai im Saal des Gaffel am Bock. 

Das sind die anderen Kandidaten (weitere folgen):

26 Fragen an … Holger Müller (CDU)

26 Fragen an … Anita Rick-Blunck

26 Fragen an … Friedhelm Weiß (Grüne)

26 Fragen an … Thomas Klein (Linke)

Das erste Mal zur Wahl? Darum geht’s, so geht’s

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.