Axel Müller, Frank Haag und Alexander Pfister

Axel Müller hat bei der Jahreshauptversammlung der Großen Bergisch Gladbacher KG in der Ommerbornklause in Sand sein Amt als 1. Vorsitzender niedergelegt. Aus beruflichen Gründen könne der den Vorsitz nicht fortführen, erläuterte Müller. Gleichzeitig traten auch Peter Hübsch, der langjährige 2. Vorsitzende der Taditionsgesellschaft und der langjährige Literat Alfred de Martin zurück – womit eine weitreichende Neuwahl erforderlich wurde. 

Zunächst jedoch dankte Präsident Alexander Pfister dem scheidenden Vorsitzenden. Axel Müller habe „mit unermüdlichem, viel persönlichem Einsatz und großer Kreativität die Gesellschaft nach vorne gebracht”. Das quittierten die 88 anwesenden Mitglieder mit stehendem Beifall und wählten Müller zum Ehrenvorsitzenden.

Völlig unvorbereitet kamen die Rücktritt nicht, denn mit Frank Haag und Jürgen Bott standen zwei Kandidaten für die Ämter des 1. und 2. Vorsitzende bereit. Beide wurde einstimmig gewählt.

Die neuen Vorsitzenden im Porträt: 

Frank Haag, 43 Jahre alt, wurde in Bergisch Gladbach geboren, ist aufgewachsen im Stadtteil Bärbroich und dort bis heute wohnhaft. Verheiratet mit Nicole, die zusammen eine Tochter, Lena (15) und einen Sohn, Lukas (12) haben.

Bereits im Kindesalter nahm Frank an den Karnevalsumzügen in seinem Heimatort teil und wurde somit schon frühzeitig mit dem Karnevalsvirus infiziert. Nachdem seine Tochter Lena 2012 Tänzerin bei den Strunde-Pänz wurde fiel kurzum sein Entschluss, sich als Gardist dem aktiven Chor unserer Prinzengarde anzuschließen.

Auch seine Frau Nicole ist mit dem Karneval und unserer Gesellschaft als Mitglied eng verbunden, sie steht Frank in seiner neuen Aufgabe unterstützend zur Seite.

Neben den karnevalistischen Aktivitäten sind beide seit der Jugend ehrenamtlich in der Feuerwehr unserer Stadt engagiert. Darüber hinaus ist Frank begeisterter Fan und Mitglied des 1. FC Köln. 

Der gelernte Informatiker ist seit fünfzehn Jahren als geschäftsführender Gesellschafter eines mittelständischen IT-Dienstleisters in Köln tätig.

Auch Jörg Bott, 54 Jahre alt, ist in Bergisch Gladbach geboren und aufgewachsen. Er ist verheiratet mit Birgit, die zusammen zwei gemeinsame Söhne, Markus und Alexander haben, beide 16 Jahre und aktive Tänzer bzw. Tanzoffizier bei den Strunde-Pänz.

Bott ist schon lange Jahre im Karneval aktiv, und hat bereits Erfahrungen als Vorstandsmitglied einer befreundeten Karnevalsgesellschaft sammeln können.

Als gelernter Diplom-Kaufmann ist er als kaufmännischer Leiter und Prokurist bei einer großen KFZ Gesellschaft in Bonn tätig.

Als Nachfolger für Alfred de Martin, der sich aus persönlichen Gründen nicht mehr zu Wahl stellte, wurde vom Vorstand Martin Hardenacke als Nachfolger vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Martin ist im Karneval bestens vernetzt und vielen als Leiter diverser karnevalistischer Veranstaltungen bekannt.

Bei den restlichen Wahlen gab es keine Veränderungen, alle wurden einstimmig bestätigt. Axel Müller, Peter Hübsch und Oliver Jung wurden zusätzlich als Besitzer gewählt.

In der kommenden Session wird die GROSSE wieder drei Sitzungen durchführen, wofür wiederum die bekanntesten Kräfte des rheinischen Karnevals verpflichtet werden konnten:

  • Prinzen-Proklamation am Donnerstag, 11. Januar 2018,
  • Kinder-Karnevals-Party am Samstag, 20. Januar 2018,
  • Herrensitzung am Sonntag, 21. Januar 2018,

Die „Große Löwen-Party“ am Karnevalssamstag, 10. Februar 2018, soll wieder das Highlight der Session der Großen Gladbacher sein.

Wer sich für den Karneval in der KG Große Gladbacher interessiert und eventuell Mitglied werden möchte, kann sich  bei der Geschäftsstelle melden oder sich auf der Website informieren.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.