Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

Wolfgang Hundhausen: Begegnungen

Vom Haiku-Dichter bis zum weihnachtlichen Mitsing-Konzert: Das Schildgener Begegnungs-Café Himmel un Ääd hat sich für die Wintermonate einiges vorgenommen. Am Freitag erscheint der neue Flyer mit allen Veranstaltungen im vierten Quartal.

Fast allen, denn obwohl das Programm schon so voll ist, kommt immer noch einmal kurzfristig etwas hinzu. Zum Beispiel die Vernissage zur Fotoausstellung von Wolfgang Hundhausen am Freitag, 6. Oktober, um 15 Uhr.

Die Bilder stehen unter dem Titel „Begegnungen“, und genau darum geht es auch: Hundhausen reist seit Jahren mit seiner Kamera durch die Welt, und die Begegnung mit Menschen ist einer der Schwerpunkte seiner Arbeit. Bei den Himba im Süden Afrikas oder bei den nepalesischen Sadhu, den heiligen Aussteigern, die sich einem religiösen Leben verschreiben. Die Porträts werden bis 17. November im Café zu sehen sein.

Der Haiku-Dichter, Albert Kaiser, sitzt am Freitag, 29. September, um 19.30 Uhr mit Margret Grunwald-Nonte „Auf dem Sofa bei H&Ä“. Wie er auf die japanische Versform gekommen ist, was er in die kurzen Dreizeiler packt und vieles mehr wird an diesem Abend zu erfahren sein. Der Eintritt ist frei, Spenden für caritative Projekte sind erbeten.

Wer in der nahenden Vorweihnachtszeit vor allem Ruhe und Besinnlichkeit sucht, wird auch bei Himmel un Ääd fündig. Am Mittwoch, 22. November, 19.45 Uhr, beginnt ein vierteiliger Meditationskurs mit Annegret Juli. Die Teilnehmer lernen Achtsamkeitsübungen und Meditationstechniken, die sie zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit führen sollen. Der Kurs kostet 20 Euro und findet in der Herz Jesu Kirche statt. Anmeldung bis 17. November über das Himmel un Ääd: Altenberger-Dom-Straße 125 (Schildgen), 02202-2609296, cafe@himmel-un-aeaed.de.

Das ganze Programm steht auch auf der Homepage, der Flyer liegt ab Freitag im Café aus. Achim Rieks, Vorsitzender des Himmel un Ääd e.V.: „Wir bedanken uns für die erneute, großzügige Unterstützung der Agentur Strothmann bei der Erstellung des Flyers.“

Himmel un Ääd

Himmel un Ääd ist das ökumenische Begegnungscafé in Schildgen. Sie finden uns auf der Alteberger-Dom-Str. 125

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.