Der Stadtverband Kultur und die Autorengruppe Wort & Kunst e.V. hatten einen Jugendschreibwettbewerbs ausgeschrieben – jetzt stehen die Gewinner fest.

Es war ein spannender Abend für die 10 JungschriftstellerInnen, die sich beim diesjährigen Schreibwettbewerb für die Endausscheidung qualifiziert haben. Sie alle haben sich am Schreibwettbewerb der 5. und 6. Klassen beteiligt und die Jury mit ihren Tiergeschichten überzeugt.

„Dabei haben die Jugendlichen nicht nur mit ihrer Fantasie und ihren Geschichten gepunktet; manche haben sogar echtes Tierwissen bewiesen,“ sagt Andrea Görgen, Mitarbeiterin der Stadtbücherei.

Am Mittwochabend hieß es für die TeilnehmerInnen dann nur noch „Daumen drücken“, als das Juryteam nach und nach die Urkunden verteilte und es dann zu den Platzierungen 3 bis 1 kam.

Den dritten Platz verlieh das Juryteam an Janek Stockhaus mit seiner Geschichte „Schildkröte in Not“, den zweiten Platz hat Bella Meiers Geschichte „Über dem Wasserspiegel“ erreicht und dann blieben nur noch zwei Urkunden übrig.

Die Spannung stieg bis Frau Beisenherz-Galls, 2. Vorsitzende des Fördervereins der Stadtbücherei Bergisch Gladbach, mit großer Freude den Sonderpreis für die originellste Erzählidee an Leah Hanrath verlieh. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Sophia Abele hatte Sie eine Geschichte über eine Flucht auf einem Elefanten entwickelt und in Tagebucheinträgen umgesetzt.

Ausgerechnet die glückliche Gewinnerin des diesjährigen Schreibwettbewerbes, Alva Malene Juraschek hatte es am Mittwoch nicht zur Preisverleihung geschafft. Ihre Geschichte, vorgelesen von Monika Gippert, der Leiterin der Stadtbücherei, hat aber auch so alle in Ihren Bann gezogen.

Gemeinsam mit ihren Freunden und Familien konnten sich die Preisträger über ihre Urkunden und die von der Buchhandlung Funk gesponserten Buchgutscheine freuen. „Aber auch alle anderen Teilnehmer können stolz auf sich sein.“, stellt Deborah Kropf aus der Stadtbücherei klar, „denn es gab in diesem Jahr so viele gute Geschichten, dass zwischen den Platzierungen teilweise nur ein Komma lag.“

Veranstaltet wurde der Schreibwettbewerb vom Stadtverband Kultur sowie dem Förderverein der Stadtbücherei und Autorengruppe Wort & Kunst e.V. im Rahmen des von Roman Saljutov initiierten JugendKulturFestes.

Die wichtigsten Daten des Wettbewerbs im Überblick:

Preisträger:
1. Platz – Alva Malene Juraschek „Glück im Schnee“
2. Platz – Bella Meier „Über dem Wasserspiegel“
3. Platz – Janek Stockhaus „Schildkröte in Not“
Sonderpreis – Leah Hanrath & Sophia Abele „Auf der Flucht mit Kanja“

Jury:
Renate Beisenherz-Galas, Stellv. Vorsitzende des Fördervereins der Stadtbücherei Bergisch Gladbach und Autorengruppe Wort & Kunst e.V.
Andrea Görgen, Mitarbeiterin Stadtbücherei Bergisch Gladbach
Deborah Kropf, Mitarbeiterin Stadtbücherei Bergisch Gladbach
Organisation: Renate Beisenherz-Galas (s.o.)
Petra Weymans, Stadtverband Kultur
Stadtbücherei Bergisch Gladbach

image_pdfPDFimage_printDrucken

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.