Foto: Feuerwehr Bergisch Gladbach

Die Gemeinschaftsräume der Flüchtlingsunterkunft an der Franz-Heider-Straße in Hand sind am Freitagnachmittag ausgebrannt. Das DRK hatte die Container rasch evakuiert, die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen auf die Wohnräume.

Die Polizei schickte kurz nach 14 Uhr  hauptamtlichen Kräfte der beiden Feuer- und Rettungswache Nord und Süd und die ehrenamtlichen Löschzüge Paffrath/Hand und Stadtmitte nach Hand. Schon bei der Anfahrt sahen sie starken Rauch, berichtet der Pressesprecher der Feuerwehr. Das DRK als Betreiber der Einrichtung habe da bereits die Bewohner aus dem Gefahrenbereich geführt.

Zur Brandbekämpfung schickte Einsatzleiter Walter Tillenkamp mehrere Feuerwehrkräfte unter Atemschutz in das Gebäude vor. Nach ca. 20 Minuten war der Brand unter Kontrolle. Durch den schnellen Einsatz blieb das Feuer auf den aus drei Containern bestehenden Gemeinschaftsraum der Anlage beschränkt. Allerdings kam es in Teilen des Gebäudes zu einer starken Verrauchung. 

Bas Feuer zerstörte einen Gemeinschaftsraum inkl. Mobiliar und Einrichtungsgegenstände sowie einige Kinderwagen. Die Wohnräume können weiterhin genutzt werden. Hinweise auf die Brandursache lagen zunächst nicht vor. 

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.