Peter Fessler und Klaus Magens verneigen sich vor Ingrid Schaeffer-Rahtgens

Passender hätte der Rahmen nicht sein können: Bei einem prominent besetzten Konzert der Reihe „Klänge der Stadt“ ist Ingrid Schaeffer-Rahtgens mit der Goldenen Ehrennadel der Stadt Bergisch Gladbach ausgezeichnet worden.

Bürgermeister Lutz Urbach überreichte die Urkunde, danach spielten die Jazzvirtuosen Peter Fessler und Klaus Magens (Gründungsmitglieder von „Trio Rio“) im Bensberger Ratssaal. Dabei überraschten sie mit einem eigens für Ingrid Schaeffer-Rahtgens komponierten Lied – und der erweiterten Zeile  „New York, Rio, Tokyo, Gläbbisch”.

Seit den 70er Jahren gilt Schaeffer-Rahtgens als Gesicht der Stadt, wenn es um Auftritte bekannter Persönlichkeiten aus Literatur, Film, Theater und Musik geht. Die Anfänge waren ab 1975, als die heute 78-Jährige – damals noch mit ihrem Mann – Kulturveranstaltungen aller Art auf ihrem Wohnsitz in der Burg Zweiffel in Herrenstrunden organisierte. An ihren Mann denke sie an diesem Tag der Ehrung ganz besonders, sagte Ingrid Schaeffer-Rahtgens in einer kurzen Rede.

Weitere Fotos finden Sie hier

1987 kam es zur Gründung des Vereins „Kunst und Kultur auf Burg Zweiffel“, dem zahlreiche namenhafte Persönlichkeiten aus der Kulturszene angehörten. Der Verein löste sich 2003 auf und wurde in dem neu gegründeten „Galerie+Schloss e.V.“ angegliedert. Auch dort setzte sie ihr Wirken für die Literatur und Musik fort.

Bürgermeister Lutz Urbach überreichte die Urkunde an Ingrid Schaeffer-Rahtgens, hier im Kreis ihrer Enkel

Ingrid Scheffer-Rahtgens entwickelte ein vielfältiges Musikangebot von kammermusikalischen Abenden im Zanettisaal von Schloss Bensberg und ein riesiges Potpourri an Konzerten von Klassik bis Jazz in der Villa Zanders. Zu den Jahreshöhepunkten gehörten die zahlreichen Weihnachtskonzerte des „Galerie+Schloss e.V.“ im Ballsaal von Schloss Bensberg, die sie bis 2016 verantwortete und zum Teil auch moderierte.

Der Pantomime Alexander erschien als Überraschungsgast

Weiteres beachtliches Engagement zeigt Ingrid Schaeffer-Rahtgens im 1998 gegründeten Verein „Initiative der Ordensträgerinnen des Rheinisch-Bergischen Kreises“ – einem Zusammenschluss von Ehrenamtlerinnen im Rheinisch-Bergischen Kreis, die das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen haben. Dieser exklusive Kreis setzt sich vor allem für die Jugendarbeit an Schulen ein.

Ihr langjähriges und außergewöhnliches Engagement wurde mit der Verleihung der Ehrennadel in Gold jetzt öffentlich gewürdigt.

PDFDrucken

Helga Niekammer

ist freiberufliche Journalistin (Text und Bild), weitere Berichte und Fotos finden Sie auf bensberg-im-blick.de.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.