Das Miteinander stand im Vordergrund bei dem unterhaltsamen und informativen Fest „Kinder brauchen Freiräume“, das zum Weltkindertag im Wohnpark Bensberg in der Reginharstraße stattfand. Selbst der Regenguss am frühen Nachmittag trübte die Feststimmung nur unwesentlich.

Eine bunte Bühne, farbenfrohe Auftritte, Spielbereiche und ein internationales Buffet begleiteten das Fest. Die Männer lockte der Tischfußball, die Frauen der gemeinsame Gedankenaustausch und die Kinder bevorzugten Karussell, Tanz, Experiment, Clown und  Seifenblasen-Künstler.

Die Diashow startet automatisch. Sie können Sie mit den Pfeilen rechts und links in den Bildern steuern.

+ Anzeige +

Viel Applaus gab es für die Kinder der Grundschule Moitzfeld, die unter der Leitung des Projektzirkus Proscho  in kurzer Zeit ein buntes Programm einstudiert hatten.

Von einer 15 Meter langen Rollenrutsche fühlten sich die Kleinen angezogen. Nicht zum Rutschen sondern zum  Ausprobieren animierte der rollende Werkzeugkasten des Technischen Hilfswerks.

Spannend ging es ebenfalls zu an den Ständen mit naturwissenschaftlichen Experimenten, die von den sieben teilnehmenden Bensberger Kitas angeboten wurden. Wichtige Erfahrungen sammelten Jungendliche am Stand der Verkehrswacht, die mit einem Rauschgiftparcours vor Ort war.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Organisationen aus dem sozialen Bereich stellten ihre Arbeit vor und beantworteten Fragen. Unter anderem waren Fachleute von KiWo, ZAK (Power-Frauen), Kinderschutzbund, Azubitreff (GL Service), UNICEF, Kreativitätsschule, UFO, Integrationsrat vor Ort.

In Kooperation mit lokalen Netzwerkpartnern und der Interessengemeinschaft Bensberg fand die zentrale Veranstaltung zum Wohle der Kinder zum achten Mal statt. Erstmalig beteiligten sich alle sieben Kindertagesstätten des Stadtteils und der Umgebung an dieser Aktion. Die Federführung hatte die städtische Abteilung für Soziale Stadtentwicklung im Fachbereich Jugend und Soziales.

Zu Gast waren unter anderem Julia Hornschuh (Singer/Songreiter),  Zakkis und Montis (Lieder-KiTas), Rösrather Samba-Gruppe, Zauberer Mickey, MAD – Music Art Dance vom  Krea-Jugendclub, Harle-Kids, Grundschule Moitzfeld  mit Zirkus Proscho, Passion-Cheer, TV Refrath.

Auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Herman-Josef Tebroke stattet dem Fest einen Besuch ab.

Die Moderation des Bühnenprogramms hatte Ute Glaser übernommen.

Helga Niekammer

ist freiberufliche Journalistin (Text und Bild), weitere Berichte und Fotos finden Sie auf bensberg-im-blick.de.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.