„Mit 80 Bläsern um die Welt“ – mit diesem Motto fuhr das Jugendblasorchester der Städtischen Max-Bruch-Musikschule in der ersten Herbstferienwoche zum 21. Mal nach Sylt, um für sein jährliches Konzert zu proben. Gespielt wird Anfang November im AMG.

Unterstützt wurden die Musikerinnen und Musiker durch Gäste aus benachbarten Orchestern.

Angeleitet wird das es seit 21 Jahren von einem festen Team – Ulla Pillmann, Claudia Bartz und Klaus Wolf – und drei weiteren Profimusikern. In diesem Jahr tritt Kerith Müller, die viele Jahre als Teilnehmerin dabei war, als Co-Leitung auf das Dirigentenpodest.

+ Anzeige +

Konzerttermin: Sonntag, 4. November 2018, 17 Uhr
Albertus-Magnus-Gymnasium, Bensberg.
Karten 6 Euro an der Abendkasse. Für Schüler und Studenten frei.
Reservierungen  unter Tel. 02202/250 370.

Der Titel des Konzerts „Mit 80 Bläsern um die Welt“ ist angelehnt an die Komposition „Around the World in 80 Days – In 80 Tagen um die Welt“ von Otto M. Schwarz nach dem Roman von Jules Verne.

Weiterhin wird Musik aus Kalifornien, Japan, Irland, Frankreich sowie das Stück „Orient Express“, benannt nach dem legendären Eisenbahnzug, von Philip Sparke aufgeführt.

Der Höhepunkt des Konzerts dürfte „Der verwunschene Bach“ sein, ein junges Werk von Christian Wiedemann, das die heimatliche Strunde beschreibt. Dieses vom Landesmusikrat NRW ausgezeichnete Werk kommt zu seiner Uraufführung.

Max-Bruch-Musikschule

ist die Musikschule der Stadt Bergisch Gladbach, beheimatet im Haus der Musik, Langemarckweg 14. Kontakt: musikschule@stadt-gl.de. Hompage: musikschule-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.