Durch eine starke Mannschaftsleistung mit 9:1 gegen Oberdrees sicherte sich der TV Refrath im Tischtennis den dritten Tabellenplatz, den es beim nächsten Spiel gegen Aachen zu verteidigen gilt.

Mit einer sehr guten Vorstellung hat die Refrather Tischtennis-Mannschaft die Schlappe in Brühl überwunden. Gegen Oberdrees wurde lediglich das Doppel Eberhardt, Simon/Weinert gegen Maiworm/Kretzer im Entscheidungssatz verloren.

„Vielleicht war es die beste Gesamtleistung unserer Mannschaft in dieser Saison“, fasste Kapitän Jakob Eberhardt das Spiel im Anschluss zusammen, „Einzelne haben wahrscheinlich schon besser gespielt, aber heute waren alle Spieler vom ersten Ball an voll auf der Höhe und damit war der Sieg auch gerechtfertigt.“

Zu Beginn des Spiels waren die Doppel allerdings hartumkämpft: Eberhardt/Pfabe standen kurz vor ihrer ersten Saisonniederlage gegen Emmert/Langer, Fabian und konnten im Entscheidungssatz denkbar knapp mit 11:9 gewinnen. Das neuformierte Doppel Birg/Mertens-Urbahn war ebenfalls in fünft Sätzen gegen Langer, Jonas/Büttner erfolgreich.

In den Einzeln war es David Pfabe, der mit seinem Sieg gegen Maiworm die Weichen endgültig auf Sieg stellte. Im Hinspiel war er noch knapp unterlegen gewesen, doch dieses Mal waren die entscheidenden Ballwechsel auf seiner Seite: „Das war ein sehr gutes Spiel von David, besonders in den kritischen Momenten war er voll da,“ lobte Trainer Julian Peters die Leistung von David.

Simon Eberhardt, Foto: Axel Randow

Jakob Eberhardt bezwang Emmert relativ souverän und auch die „neue Mitte“ mit Simon Eberhardt (gegen Jonas Langer), der anstelle des verletzten Marc Hecht spielte, und Thorsten Birg (gegen Fabian Langer) ließen ihren Gegnern keine Zeit zum Luftholen. „Thorsten hat überragend gespielt“, lobte Jakob Eberhardt seinen Mitspieler, „und Simon war die lange Wettkampfpause ebenfalls nicht anzumerken, das war auch eine großartige Leistung“, so Jakob Eberhardt.

Definitiv in besserer Verfassung als in der gesamten Hinrunde präsentierte sich Kevin Weinert bei seinem 4-Satz Erfolg gegen Kretzer. „Kevin hat auch im Doppel schon sehr gut gespielt und die Leistung dann mit einem starken Einzel gegen Kretzer bestätigt,“ lobte Trainer Julian Peters seinen Schützling.

Peter Mertens-Urbahn gegen Büttner und Jakob Eberhardt gegen Maiworm setzen die Schlusspunkte zum souveränen und verdienten 9:1 Erfolg.

Durch diesen Erfolg sicherten sich die Refrather den dritten Tabellenplatz und haben nun drei Punkte Vorsprung auf den Tabellenvierten Borussia Brand.

Am 17.02.2019 um 11.00 Uhr ist die Mannschaft aus Aachen zu Gast in Refrath. „Dort wollen wir natürlich unseren Tabellenplatz bestätigen und festigen“, blickt Jakob Eberhardt voraus, „dafür benötigen wir aber wieder eine gute Leistung.“

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.