Die NCG-Bigband bei einer früheren Veranstaltung. Foto: Archiv

Unter dem Motto „Q2ultur Schock – Die Aula kann nicht mehr“ lädt das Nicolaus-Cusanus-Gymnasium an diesem Freitag und Samstag zu seiner jährlichen großen Kulturveranstaltung.

Die traditionelle Veranstaltung „NCG Kultur“ findet in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen nicht statt; doch es hat sich ein Team aus Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe Q2 mit Unterstützung von Sonja Tewinkel, einer Schülermutter, und der Lehrerin Antje Wolf zusammengefunden, um ein buntes Bühnenprogramm auf die Beine zu stellen.

Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein buntes, vor allem musikalisches Programm. Aber auch Tanz, Akrobatik, Theater und Gedichtvorträge sind geplant.

Der Titel spielt auf die Tatsache an, dass es sich bei dieser Veranstaltung wohl um das letzte größere Event dieser Art handelt, bevor die schuleigene Aula im Zuge der Generalsanierung der Schule ab Anfang 2020 vorübergehend geschlossen wird.

Es gibt zwei Abendveranstaltungen, Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr, Einlass in die Aula gegen 19.15 Uhr.
Der Eintrittspreis beträgt 5 Euro, Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt.

Von 18.30 bis 19.30 Uhr und in der Pause bieten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2 Getränke an. Die hier erwirtschafteten Gelder fließen in die Finanzierung der Abiturfeierlichkeiten dieser Stufe.

PDFDrucken
Markiert:

NCG

ist das Nicolaus Cusanus Gymnasium an der Reuterstraße in Hebborn. Mehr Infos auf der Website: ncg-online.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.