Die erste Lernnacht der Stadtbücherei im März war ein voller Erfolg. Die Nachfragen nach weiteren Lernnächten reißen nicht ab. Darum gibt es am Freitag wieder eine.

Die erste Lernnacht in der Stadtbücherei hat viel bewegt. Nicht nur, dass das Büchereiteam alle beweglichen Tische und Stühle aus den Büros in die Bibliotheksräume tragen und einige zusätzliche Kabel verlegen musste, um dem Andrang gerecht zu werden. Auch nach der Lernnacht war und ist eine deutliche Veränderung zu spüren: So haben viele Schülerinnen und Schüler die Bibliothek als Lernort entdeckt und treffen sich hier nun regelmäßig zur Prüfungsvorbereitung.

„Sogar beim Bäcker wurde ich auf die Lernnacht angesprochen und gefragt, wann denn die nächste stattfinden würde“, erzählt Monika Gippert, Leiterin der Stadtbücherei Bergisch Gladbach. „Das positive Feedback war enorm. Nicht nur in der Presse und beim Bäcker, sondern auch in der Bibliothek reißen die Anrufe und Nachfragen zu einer Wiederholung der Lernnacht nicht ab.“

In der Woche vor Beginn der Abiturprüfungen soll es nun endlich soweit sein: Am Freitag den 26. April bietet die Stadtbücherei erneut eine Lernnacht an. Ein weiteres Mal wird die Stadtbücherei Bergisch Gladbach an dem Tag nicht wie gewohnt, um 19 Uhr schließen, sondern für die Schülerinnen und Schüler bis 23 Uhr geöffnet bleiben.

Alles Notwendige, was zum ungestörten Lernen gebraucht wird, ist in der Bibliothek vorhanden: Lernmedien, wie z.B. Abiturtrainer und Interpretationen zu literarischen Werken, PCs, kostenfreies W-LAN und sogar mehrere Tablets stehen während der Lernnacht, zur Benutzung im Hause, bereit. Ein Büffet mit Nervennahrung und Getränken wird ebenfalls wieder angeboten.

Wann?
Freitag, 26. April 2019 von 19 bis 23 Uhr

Wo?
Stadtbücherei Bergisch Gladbach, Hauptstraße 250

Eine Anmeldung ist für die Lernnacht nicht erforderlich

PDFDrucken

Deborah Kropf

ist Kinderbibliothekarin und als Mitarbeiterin der Stadtbücherei Bergisch Gladbach unter anderem für die Veranstaltungen zuständig.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.