Orchesterverein Hilgen

Im Mai geht es im Bergischen Löwen rund: Die Choryfeen feiern Jubiläum, die Heimatklänge Nussbaum kommen mit ihrem Frühlingskonzert. Es gibt weitere Konzerte, Theater und natürlich das Kultkino.

Freitag 3.5.2019, 20.00 Uhr
Bernd Stelter

Mit seinem neuen Programm: „Hurra, ab Montag ist wieder Wochenende!“ Ein Programm für alle, die über Montage mosern, über Dienstage diskutieren, die Mittwoche mies und Donnerstage doof finden. Übrigens: Auch an Montagen finden Aufführungen statt, obwohl Herr Stelter da Wochenende hat.
Ausverkauft

Samstag 4.5.2019, 19.30 Uhr – Sinfonisches Konzert
Drei Groschen, zwei Posaunen und ein Blasorchester

Orchesterverein Hilgen

Das Konzert beginnt bereits publikumswirksam mit dem Gassenhauer „Kleine Dreigroschenmusik“ von Kurt Weill. Nach dem anschließenden Auftritt der Solisten Olaf Ott (Berliner Philharmoniker) und Rocco Rescigno (Duisburger Philharmoniker) folgt eine Uraufführung: „Auf der Görresburg“ des WDR Jazzpreis-Trägers Frank Reinshagen. Er verbindet die Klangwelten verschiedenster Regionen Europas in mittelalterlich-tänzerischer Weise.

Reinshagen ist Dozent für Jazzkomposition an der Kölner Musikhochschule und schrieb bereits für u. a. die renommierten Big Bands von WDR, NDR und hr. Und mit dem monumentalen Werk „Armageddon“ des belgischen Komponisten Hardy Mertens wird der OVH auch im Herbst auf dem Landesorchesterwettbewerb des Deutschen Musikrates antreten – ein Wettbewerb, bei dem das Orchester die Musikstadt Burscheid seit 1987 siegreich vertritt.

Den festlichen Abschluss des Konzerts bildet Richard Wagners „Wotans Abschied und Feuerzauber“ in einem Arrangement von Johanns Stert, der dem OVH für 24 Jahre als Dirigent verbunden war.

Orchesterverein Hilgen 1912 e.V.
Leitung Timor Oliver Chadik
Olaf Ott, Soloposaunist der Berliner Philharmoniker
Rocco Rescigna, Soloposaunist der Duisburger Philharmoniker.

Eintritt: Erwachsene 18 € (12 € ermäßigt für Studenten)
Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt

Sonntag, 5.5.2019, 19.30 Uhr – Hector Berlioz
Meine musikalische Reise durch Deutschland – erzählt in Briefen an meine Freunde in Paris.
Lutz Görner (Sprache) – Nadia Singer (Klavier)

Auf seiner langen musikalischen Reise durch Deutschland vom Herbst 1842 bis zum Frühjahr 1843 hat Berlioz fünfzehn Konzerte mit seinen eigenen Werken gegeben. Im Programm berichtet er auf eine äußerst unterhaltsame Art vom damaligen deutschen Musikbetrieb, den Schwierigkeiten und Unzulänglichkeiten, aber auch den Glücksmomenten seiner künstlerischen Arbeit mit den verschiedenen Orchestern „auf denen er spielte“, wie er sich ausgedrückte.

Lutz Görner hat aus den umfangreichen Memoiren von Berlioz den Text des Abends zusammengestellt und Nadia Singer spielt die Klavierübertragungen von Franz Liszt, die er von der Orchestermusik seines lebenslangen Freundes angefertigt hat.

Eintritt: 28,50 EUR

Samstag 11.5.2019, 14.30 Uhr – Pinocchio
Familienmusical der Kleinen Oper Bad Homburg
für Kinder ab 5 Jahren

„Echte“ Opernsänger laden Ihr junges Publikum ein zu einem lustigen Ausflug in die klassische Musik. Sie singen klassische Melodien und Arien aus Oper und Operette zu den Abenteuern des Pinocchio. Live natürlich. Ein Konzertpianist begleitet sie dazu am Flügel. Auch live. Selbstverständlich. Und dazu gibt’s Popmusik und fetzige Tänze. So wird aus den Abenteuern des Pinocchio ein Kaleidoskop aus bunten und lustigen Szenen. Mit farbenfrohen Kostümen und einer aufwändigen Bühnenausstattung, mit ausgefallenem Lichtdesign und Pyrotechnik.

Nach 70 spannenden Minuten tanzen die Kinder und Eltern zusammen mit den Darstellern vor Begeisterung auf der Bühne. Sogar die Lehrer. Wetten dass?

Eintritt: 11,- EUR

Freitag 17.05.2019, 19.30 Uhr – Duo Graceland
Simon & Garfunkel Tribute

Das Duo „Graceland“ hat sich ganz den großen Hits und Klassikern des US-amerikanischen Folk-Rock-Duos Simon & Garfunkel verschrieben. Die Musiker Thomas Wacker und Thorsten Gary zollen den beiden großen Meistern mit ihrer außergewöhnlichen Virtuosität, ihren ausdrucksstarken Stimmen und einer optisch hervorragenden Präsentation den gebührenden Respekt.

Ein Abend mit Graceland ist für alle diejenigen etwas, die gerne ihre alten Platten oder CDs aus dem Regal holen, nostalgisch den unvergesslichen Song-Klassikern aus den 1960ern und 70ern lauschen und dabei in längst vergangene Tage abtauchen. In eine Zeit, die in die Musikgeschichte eingegangen ist und die heute noch viele Musiker inspiriert.

Es erwartet Sie ein Konzert zweier Künstler, die die Songs ihrer amerikanischen Idole auf ihre Art neu und einzigartig schön zum Leben erwecken.

Eintritt: 21,00 EUR freie Platzwahl

Samstag 18.05.2019, 19.30 Uhr
Rommerscheider Choryfeen

10 Jahre ChoryFeen „Let’s get loud”

Die Rommerscheider Choryfeen, das sind 70 Frauen aus Bergisch Gladbach und Umgebung zwischen 16 und 83 Jahren. 2018 hat es einen Chorleiter-Wechsel gegeben. Stefan Scheidtweiler, Dirigent aus Köln, ist seitdem der musikalische Chef. Und das im besten Sinne.

Auch dieses Jahr haben die Choryfeen sich einen Gast eingeladen – Thomas Cramer – vielen als Sänger der Band handerCover bekannt. Bei dem Konzert wird er als Solo-Sänger sein Können darbieten.

Durch das Programm wird eine vierköpfige Live-Band begleiten, mit der der Chorleiter schon viele Jahre zusammenarbeitet. Stefan Scheidtweiler hat die Gesamtleitung des Konzertes inne. Freuen Sie sich auf ein Konzert das klassische und moderne Musik anbietet.

Frauen, die leise singen können, aber auch die lauten Töne nicht scheuen – eben Let’s get loud!

Karten erhalten Sie an der Theaterkasse des Bergischen Löwen.
Der Eintritt kostet 22€, 19,80€ oder 16,50€.

Sonntag 19.05.2019, 16.30 Uhr
The Voice Factory präsentiert: Frühlingsträume

Wir alle haben Träume, die tief in unseren Herzen verborgen sind…
„VIEL MEHR ALS EIN KONZERT – EIN ERLEBNIS…
Mit Highlights aus: The Greatest Showman, Moulin Rouge!, Das Phantom der Oper, Queen, Elisabeth, Cabaret u.v.m.
Musikalische Leitung: Yana Kris Regie: Marcelo Molina
Chorleitung: Lisa Belle Geneaux Choreografie: Karin van Sijda Kostüme: Laura Andrani

Eintritt: 19,80 EUR bei freier Platzwahl im Theatersaal
Die Karten erhalten Sie an unserer Theaterkasse

Dienstag 21.05.2019, 19.30 Uhr
Willkommen bei den Hartmanns

Angelika Hartmann, pensionierte Lehrerin und frustrierte Ehefrau auf der Suche nach einer sozial sinnvollen Beschäftigung, möchte sich engagieren und unterbreitet ihrer Familie eine Spitzenidee: Warum nicht einem armen Flüchtling übergangsweise ein Zuhause bieten?

Ehemann Richard und Sohn Philipp, ein in Scheidung lebender Workaholic mit anstrengend pubertierendem Sohn, sind zwar nicht gerade begeistert, beugen sich aber Angelikas Wunsch. Und so zieht in das schöne Haus der gutsituierten Hartmanns in einem Münchner Nobelviertel, in dem auch Tochter Sophie und Enkel Basti wohnen, schon bald der afrikanische Asylbewerber Diallo ein, der auf eine baldige Aufenthaltsgenehmigung hofft.

Abgesehen von ein paar Mentalitätsunterschieden – Diallo will z. B. die seiner Meinung nach schon recht ‚alte Jungfer’ Sophie mit Assistenzarzt Tarek verkuppeln, den er vom Fitness-Training kennt – könnte das Zusammenleben ganz harmonisch werden. Wenn, ja wenn da nicht innerfamiliäre Spannungen, die Einmischung durchgeknallter Alt-68er und verrückter Fremdenhasser aus der Nachbarschaft Chaos, Missverständnisse und spektakuläre Begegnungen mit der Polizei nach sich ziehen würden. Kurzum: Die Refugee-Welcome-Villa der Hartmanns wird zum Narrenhaus – sehr zum Vergnügen der Zuschauer.

Dabei sind: Antje Lewald, Steffen Gräbner, Derek Nowak, Peter Clös, Marc-Andree Bartelt, Caroline Klütsch, Juliane Ledwoch, u. a.

Eintritt: 23,00 / 26,50 / 30,00 / 35,00 EUR

Mittwoch 22.05.2019, 19.30 Uhr
Kultkino präsentiert:
Die Frau des Nobelpreisträgers

Die Geschichte beginnt 1992 in Connecticut. Joe Castleman (Jonathan Pryce) genießt seit vielen Jahren ein hohes Renommee als Schriftsteller – und erhält nun per Telefon die Nachricht, dass er in Stockholm mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet werden soll.

Mit seiner Ehefrau Joan (Glenn Close) gibt er daraufhin einen kleinen Empfang, bei welchem auch die beiden gemeinsamen Kinder der Castlemans erscheinen: David (Max Irons) hat ebenfalls schriftstellerische Ambitionen und sehnt sich vergeblich nach der Anerkennung seines Vaters; Susannah (Alix Wilton Regan) erwartet gerade ihr erstes Kind. Als sich Joe und Joan zusammen mit David nach Schweden begeben, reist auch der recht penetrante Autor Nathaniel Bone (Christian Slater) mit, der seit geraumer Zeit den Wunsch hegt, eine ausführliche Biografie über Joe zu schreiben, von diesem jedoch stets zurückgewiesen wird.

In der Vorbereitung auf die Zeremonie werden die Castlemans von der jungen Fotografin Linnea (Karin Franz Körlof) begleitet; fortwährend kommt es zu kleineren oder größeren Konflikten zwischen dem Ehepaar sowie zwischen Vater und Sohn – bis sich ein Geheimnis von Joe und Joan offenbart, das ein völlig neues Licht auf deren Ehe wirft.

Zum Talk mit Doro Dietsch kommt die Stadtführerin Roswitha Wirtz. Ihr Spezialgebiet sind starke Frauen – besonders in Bergisch Gladbach.

Eintritt: 5,- EUR bei freier Platzwahl

Freitag, 24.05.2019, 20.00 Uhr
Klaus „ Major“ Heuser Band
m
it dem neuen Programm „And Now?!“

Für das aktuelle Album „And now?!“ hat sich Klaus mit seiner Heuser-Band viel Zeit genommen. Er weiß seinen akustischen und elektrischen Instrumenten klassische Sounds zu entlocken, die doch auch immer ganz nach ihm selbst klingen, so wie auch seine Art ein Solo aufzubauen und auf den Höhepunkt zu zwingen, nach wie vor als zuverlässiges Markenzeichen seines Spiels gelten muss.

„And Now?!“ Was Aufforderung und Frage zugleich in sich birgt, wartet zumindest in Form des neuen Albums der Klaus Major Heuser Band mit einer zuversichtlichen Antwort auf, die da heißen könnte: was auch passiert … nein nein, natürlich kein plumpes Signal sentimentaler Selbstbezogenheit, aber doch ein Statement der Treue, ein Schöpfen aus dem als wahr und richtig Empfundenen, genährt von Passion, ein Angebot zur Kommunikation und Freundschaft. In diesem Sinne ist da ein Weg „… And Now!?“ Here we go!

Eintritt: 24,30 EUR

Samstag, 25.05.2019, 18:00 Uhr
Heimatklänge Nussbaum – Frühjahrskonzert 2019
Traditionelles Frühjahrskonzert des 6-fachen Meisterchores

Lassen Sie sich zurückversetzen in die Zeit von Udo Jürgens oder Peter Alexander. Singen Sie einfach mit bei kölschen Liedern der Höhner oder der Bläck Fööss. Oder lassen Sie sich begeistern von klassischen Chorwerken aus Opern und Operetten.

Die 50 Sänger der Heimatklänge Nußbaum mit Ihrem Chorleiter Rolf Pohle präsentieren bei Ihrem Frühjahrskonzert im Bergischen Löwen eine bunte Mischung aus bekannten und anspruchsvollen Musikstücken. Die stimmgewaltigen Solisten verwöhnen das Publikum mit einfühlsamen bis begeisternden Melodien.

Das Frühjahrskonzert ist der Höhepunkt des Sängerjahres und alle Beteiligten freuen sich schon sehr auf das anspruchsvolle Publikum im Bergischen Löwen. “Unsere Zuhörer schätzen das abwechslungsreiche Programm. Sie mögen die niveauvollen Stücke bedeutender Komponisten, die uns als Meisterchor fordern, genauso wie eingängige Schlager oder Popsongs”, berichtet Karl-Heinz Setzekorn stolz. Er ist der 1. Vorsitzende des Chores und sorgt dafür, dass alle Vorbereitungen für den großen Abend gut laufen, damit das Konzert wieder ein großer Erfolg wird.
Chorleiter: Rolf Pohle

Eintritt: 20,90 / 17,60 / 14,30 EUR

Bürgerhaus Bergischer Löwe

Der Bergische Löwe verfügt über einen großen Theatersaal, ein Penthouse, den Spiegelsaal und weitere Veranstaltungsräume. Neben dem eigenen Theater- und Kulturprogramm finden hier viele Events externer Veranstalter statt.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.