Das Ensemble Landimini im vergangenen Jahr; die Blockflötenspielerin ist nicht mehr dabei.

Fünf SchülerInnen der Max-Bruch-Musikschule freuen sich in diesem Jahr ganz besonders auf Pfingsten: Dann reisen sie nach Halle an der Saale. Dort findet der Bundeswettbewerb 2019 von „Jugend musiziert“ statt.

Der Bundeswettbewerb ist nach dem Regionalwettbewerb Rhein-Berg/Oberberg und dem Landeswettbewerb NRW die dritte Station, bei der es nun gilt, die höchstmöglichen Lorbeeren zu ernten.

+ Anzeige +

Nominiert sind die jungen Talente Kerim Wirth (18) als Klavierbegleiter und das Ensemble „Landimini”, bestehend aus Anni und Edith Faust, Jette Müller und Runa Rösener. Die vier jungen Damen im Alter von 14 bis17 Jahren haben sich auf alte Musik spezialisiert.

Die jüngeren Bergisch Gladbacher Preisträger des Landeswettbewerbs (Geburtsjahr 2007 und jünger) haben die notwendige Altersklasse noch nicht erreicht, um am Bundeswettbewerb teilnehmen zu können. Ob mit oder ohne Fahrkarte nach Halle: Bergisch Gladbach kann stolz sein auf seine musikalischen Spitzenschülerinnen und -schüler, die zu den „Deutschen Meistern“ gehören!

Auch in Bergisch Gladbach treten jugendliche Virtuosen der Musikschule auf: Die nächste Gelegenheit bietet sich am 23. Juni um 19.00 Uhr. Beim „Junge Talente“- Konzert im Kunstmuseum Villa Zanders können sich die Zuhörer vom Können der Schülerinnen und Schüler – und natürlich auch von der Qualität der Ausbildung in der Max-Bruch-Musikschule – überzeugen.

„Jugend musiziert“ ist der Wettbewerb des Deutschen Musikrats für Nachwuchs-Musiker, der in diesem Jahr bereits zum 56. Mal ausgelobt wird. Ende Januar nächsten Jahres wird die Musikschule am Langemarckweg Austragungsort für den Regional-Wettbewerb 2020 sein.

Zu den Wettbewerbsregularien gehört die jährlich wechselnde Ausschreibung bestimmter Instrumente. 2020 sind es Klavier, Harfe, Gesang, Drum-Set und Gitarre (Pop).

Ensembles sind in den folgenden Sparten zugelassen: Streicher, Bläser, Akkordeon und Neue Musik.

Für die Bewerbung und den Wettbewerb liegen genaue Regeln fest, die eingehalten werden müssen. Ambitionierte Instrumentalschüler wissen diese bereits und bereiten sich gezielt mit ihren Dozenten vor. Wir wünschen wieder viel Erfolg!

Mehr Informationen auf den Websites von „Jugend musiziert” und der Städtischen Max-Bruch-Musikschule.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.