Seit einem Jahr arbeiten die Gemeinschafts-Grundschule Kippekausen und die Kreativitätsschule Bergisch Gladbach zusammen. Jetzt wird die GGS als „Kulturschule“ ausgezeichnet.

In der Kulturschule Kippekausen arbeiten Lehrer mit Künstlern der Kreativitätsschule und ehemaligen Künstlern der Montag Stiftungen zusammen und setzen den Lehrplan mit spannenden Projekten um. Dabei können die Kinder mit künstlerischen Mitteln selbst aktiv werden und sich ihr Wissen durch eigene Experimente aneignen.

So bauten die Schüler im Sachkundeunterricht zum Thema Feuer Skulpturen aus Holz, Draht und Papier und testeten anschließend in einem spannenden Versuch das Brennverhalten der Materialien.

Schüler der 4. Klasse haben zudem unter Anleitung von Sandra Lindzus, Kunstpädagogin der Kreativitätsschule, ein großes „K“ geschaffen, das nun die Schule schmückt. Es steht gleichermaßen für Kulturschule Kippekausen und für Kreativität.

Schulleiterin Sonja Frohleiks und Krea-Leiterin Ulla Forster ziehen eine sehr positive Bilanz der Zusammenarbeit: Das Lernklima der Schule werde durch diese inspirierende Arbeit gefördert, die Schüler seien mit Mut und Begeisterung dabei und setzten eigene Ideen um, sie unterstützen sich gegenseitig und pflegen einen wertschätzenden Umgang miteinander.

„Wir wollen eine Schule, in der die Kinder Spaß am Lernen haben, in der sie lernen, eigenständig zu denken und zu handeln und ein gutes Miteinander pflegen“ – da sind sich beide einig.

Am 28. September 2019 wird die Schule im Rahmen des Jubiläumsfestes des Fördervereins von der Bundesvereinigung kulturelle Bildung als Kulturschule ausgezeichnet.

Krea

Die Kreativitätsschule und der Krea-Jugendclub sind eine Einrichtung der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit mit Sitz in Refrath.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.