Drei verlorene Spiele, kein einziges Tor: Der SV 09 ist auf den letzten Platz der Regionalliga gefallen, doch Trainer Hohl will gestärkt aus der Krise hervorgehen. Am Samstag geht es ins  Kölner Südstadion.

Keine Frage, der SV Bergisch Gladbach 09 befindet sich in der Regionalliga derzeit in einer sehr schwierigen Situation. Die letzten drei Spiele gingen allesamt verloren und es gelang kein eigener Treffer. Die Folge ist, dass die Mannschaft nun auf dem letzten Platz der 4. Liga steht.

Jetzt geht es zur Fortuna nach Köln, die zuletzt vier Punkte aus zwei Spielen sammelte und dadurch in der Tabelle auf den 15. Platz kletterte. Dennoch soll aber Zählbares mit auf die Heimreise genommen werden. Anpfiff ist Samstag um 14 Uhr im Südstadion.

„Wir befinden uns derzeit in einer schwierigen Phase, an der wir aber wachsen und gestärkt daraus hervorgehen wollen“, versucht Trainer Helge Hohl der schwierigen Situation etwas Positives abzugewinnen und ergänzt, dass sich „das Team jetzt voll dagegen stemmen muss.“

Dass die 09er in der Liga mithalten können, haben sie schon in einigen Partien gezeigt. In Wattenscheid und Bonn fuhr die Elf mit starken Leistungen Dreier ein.

Ein Problem der letzten Wochen war, dass der SV 09 oftmals früh in Rückstand geriet. „Wir müssen versuchen mit einem Erfolgserlebnis ins Spiel zu starten“, sagt er Coach, „und mit einem Unentschieden oder einer Führung in die Pause gehen.“

Dabei baut er ganz besonders auf Routinier Andy Habl. Der Innenverteidiger marschiert auch mit seinen 35 Jahren weiterhin voran und zeigt wo es langgeht. Ebenfalls positiv in Erscheinung trat zuletzt Nachwuchsspieler David Mamutovic, der im Mittelfeld eine gute Leistung ablieferte.

Aber natürlich sind die 09er personell weiter stark gehandicapt. Mit Cenk Durgun im Mittelfeld und Rechtsverteidiger Milo McCormick fallen weiterhin zwei Führungsspieler aus, die der Mannschaft auf dem Feld wichtigen Halt geben. Auch Defensivmann Seggy Bonsu wird in Köln wohl nicht spielen können, da er weiter an einem Muskelfaserriss laboriert.

Fraglich ist ebenfalls der Einsatz von Etienne Kamm, den wieder seine Bänderverletzung im Sprunggelenk behindert. Pat Hill und Baris Sarikaya sind gesundheitlich angeschlagen. Mal schauen, ob es für die angeschlagenen Spieler bis Samstag reicht.

Traumstart ausbauen

Den Traumstart in der Mittelrhein will die U17 weiter ausbauen. Derzeit liegt das Team auf dem 2. Tabellenplatz mit der optimalen Ausbeute von 12 Punkten. Nun geht es zum Schlusslicht FC Pesch (Samstag, 15 Uhr), das bislang noch keinen Zähler einfahren konnten. Unterschätzen werden die 09er die Kölner aber keinesfalls, denn natürlich will das Team noch so lange wie möglich in den oberen Tabellengefilden bleiben und dafür ist ein weiterer Erfolg notwendig.

Schritt nach oben machen

Ebenfalls gegen den FC Pesch tritt die U19 an. Am Sonntag (11 Uhr) geht es im Volkswagen Zentrum Bergisch Gladbach Jugend Fußball Park darum, in der Bezirksliga mit einem Dreier einen Schritt nach oben zu machen. Bislang stehen erst vier Zähler auf dem Konto der Elf, die sich den Wiederaufstieg in die Mittelrheinliga auf die Fahnen geschrieben hat.

U14 im Jugend Fußball Park

Beim Pulheimer SC (Sonntag, 10.45 Uhr) tritt die U16 in der Bezirksliga an, die U15 reist ebenfalls in der Bezirksliga zu Fortuna Bonn (Samstag, 15 Uhr) und will dort den vierten Sieg im fünften Spiel einfahren. Für die U14 geht es im Bezirksliga-Duell gegen Troisdorf 05 (Samstag, 15 Uhr) im Volkswagen Zentrum Bergisch Gladbach Jugend Fußball Park um wichtige Punkte.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.