Roots&Routes 2017

In den Herbstferien wird Bergisch Gladbach zur Metropole urbaner Jugendkultur: Im Krea-Jugendclub in Refrath gibt es nun bereits zum 12 mal die ROOTS & ROUTES-Workshopwoche.

Krea-Jugendclub bietet Jugendlichen ab 14 Jahren in den Herbstferien wieder Musik-, Tanz-, Graffiti- und Videoworkshops mit professionellen Dozenten aus der Hip Hop Szene.

Vom 21. Oktober bis zum 26. Oktober wird Bergisch Gladbach zur Metropole urbaner Jugendkultur: Im Krea-Jugendclub in Refrath gibt es nun bereits zum 12 mal die ROOTS&ROUTES-Workshopwoche für Jugendliche ab 14 Jahren in den Bereichen Rap, Gesang, Beatproduktion, Streetdance, Breakdance, Video und Graffiti.

Unterrichtet werden die jugendlichen Nachwuchskünstler in allen Workshops von Profi-Dozenten aus dem ROOTS&ROUTES-Netzwerk. Das diesjährige Motto „Hip Hop für Menschenwürde und Menschenrechte“ soll die jungen Teilnehmer/Innen zur Auseinandersetzung
mit dem Thema anregen.

Am 26. Oktober ab 18.30 Uhr heißt es dann: Bühne frei!

Auf der Bühne der Freien Walddorfschule Bergisch Gladbach (Mohnweg 13) werden die Ergebnisse der Workshopwoche
öffentlich präsentiert.

„ROOTS&ROUTES“ bedeutet Wurzeln und Wege: Ziel dieser 2001 in den Niederlanden gestarteten Bewegung ist es, Jugendliche mit verschiedensten kulturellen „Roots“ mit Tanz-, Musik und Medienprofis zusammenzubringen, um ihnen neue Horizonte, neue „Routes“ zu eröffnen. ROOTS&ROUTES gibt es mittlerweile in 11 europäischen Ländern. Das Projekt wird durch das Landesjugendamt NRW finanziell unterstützt.

Der Projektbeitrag ist 40,00 €.

Infos Anmeldung: Krea-Jugendclub www.krea-jugendclub.de

Die Kreativitätsschule und der Krea-Jugendclub sind eine Einrichtung der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit mit Sitz in Refrath.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.