Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

[liveblog_key_events title=“Wichtiges vorweg: 52 Infektionen in RheinBerg, 17 in GL + Kreis schießt Dienststellen + Zahlreiche weitere Einrichtungen geschlossen + Wupsi dünnt Busverkehr aus + Kliniken sperren Besucher aus + Polizei bittet um Hilfe“]

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

4 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Ich arbeite in einem Baumarkt in in Bergisch Gladbach,gestern und heute war der Markt voll. Eltern kamen mit ihren Kindern,man hatte den Eindruck die kommen zum Zeitvertreib. Sicherheitsabstände wurden nicht eingehalten,man bekommt den Eindruck die Leute haben aber gar nichts verstanden.

  2. Also wir haben heute morgen weder bei Lidl noch Aldi oder Kaufland Toilettenpapier bekommen…..

  3. Ich bin empört!!
    Alle erhalten die Empfehlung Menschenmassen zu meiden und das Personal in den Discountern/ Supermärkten wird ungeschützt dem Ansturm der Massen ausgesetzt!!!
    Sogar Bargeld muss angenommen werden

    Unglaublich – unverantwortlich!!

    Der ein oder andere Mitarbeiter ist Risikopatient oder hat einen Zuhause !

    Ich fordere die Geschäftsleitungen von Aldi und Co auf
    Schutzmassen für seine Mitarbeiter zu ergreifen:

    Entschleunigung des Kauf- und AuffüllWahnsinns
    Koordinierten Einlass mit Abstandhaltung
    eingeschränkte Bargeld Annahme
    Schutzkleidung
    Handschuhe und Mundschutz

    Es reicht nicht, stolz auf sein tolles Team zu sein!!

  4. Ich bin empört!!
    Alle erhalten die Empfehlung Menschenmassen zu meiden und das Personal in den Discountern/ Supermärkten wird ungeschützt dem Ansturm der Massen ausgesetzt!!!
    Sogar Bargeld muss angenommen werden

    Unglaublich – unverantwortlich!!

    Der ein oder andere Mitarbeiter ist Risikopatient oder hat einen Zuhause !

    Ich fordere die Geschäftsleitungen von Aldi und Co auf
    Schutzmassen für seine Mitarbeiter zu ergreifen:

    Entschleunigung des Kauf- und AuffüllWahnsinns
    Koordinierten Einlass mit Abstandhaltung
    eingeschränkte Bargeld Annahme
    Schutzkleidung
    Handschuhe und Mundschutz

    Es reicht nicht stolz auf sein tolles Ream zu sein!!