Tristan Theobald

Beim 11. Refrather Pänz-Cup hat alles gut geklappt! 42 Kids aus NRW, Hessen und Hamburg gaben ihr Bestes beim Spiel um Sachpreise und Medaillen. Zwei Siege gingen an den TV Refrath.

Unter der Leitung von Dario Wittstock und Tim Barion fand in der Halle Steinbreche endlich wieder ein Turnier der NRW-Young Masters Serie statt. Beim „Pänz Cup“ spielten in den Altersklassen U8, 9, 10 und 11 insgesamt 42 Mädchen und Jungen aus ganz NRW, Hessen und Hamburg um Sachpreise und Glasmedaillen.

Clara Marcus

Jeder der Teilnehmer gab sein Bestes, erhielt zum Abschluss eine Urkunde und es gab so gut wie keine Tränen. Davon zeigten sich auch die Vertreter des Hauptsponsors Kreissparkasse Köln, Thomas Fritsche und Maike Göbel sehr beeindruckt.

Zwei der sieben Konkurrenzen wurden von Talenten des TV Refrath gewonnen: Clara Marcus und Tristan Theobald standen in U10 ganz oben. Noah Fluhr wurde Dritter in U8, Lena-Marie Wilkens hier Vierte. In U9 kam Leo Esser auf Platz 3 und Julius Kämmerer auf Platz 4, genau wie Julie Kläs bei den Mädchen. Knapp eine Medaille verpassten als Vierte auch Ariena Ahmed (U11) und Dhruv Patil (U10). 

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.