Ab September sind Musikfestivals wieder möglich. Im Bild das Europa-Festival des Bürgerportals 2019.

Das Land NRW aktualisiert am Freitag die geltende Corona-Schutzverordnung. Sie sieht Vorgaben für die Kitas und eine weitere Lockerungsstufe vor. Schon bei einer Inzidenz unter 100 fallen die Tests im Einzelhandel weg, unter 35 dürfen sich fünf Haushalte treffen, Gastronomie und Kultur dürfen auch innen öffnen. Ab September sind Festivals und Stadtfeste erlaubt. Wir listen die Details auf.

Gesundheit Karl-Josef Laumann und Familienminister Joachim Stamp haben am Mittwoch in Düsseldorf die neue Corona-Schutzverordnung für NRW vorgestellt, die den Bürger:innen und den Unternehmen neue Perspektiven öffnen. Über die bekannten Lockerungsstufen unter 100 und unter 50 gibt es einen neuen Schwellenwert bei einer stabilen Inzidenz unter 35.

Die Kitas kehren am 7. Juni in den vollen Regelbetrieb zurück. Ab September sollen wieder Großveranstaltungen erlaubt sein. Der Abstand zwischen den Tischen bei der Innengastronomie wurde auch in NRW von 2,0 auf 1,5 Meter reduziert. Auch das sogenannten „Umkreisverzehrverbot“ fällt schon bei einer Inzidenz unter 100 weg.

Kompliziert wird es in der Gastronomie: sobald die Inzidenz fünf Werktage lang unter 50 liegt (was in Rhein-Berg in der nächsten Woche der Fall sein kann), fallen draußen auch die Tests weg. Zudem können die Innenräume dann wieder mit begrenzter Platzzahl geöffnet werden. Und wenn die Inzidenz in ganz NRW stabil unter 35 liegt fallen auch drinnen die Tests weg (Details s.u.)

Laumann betonte allerdings: „Die Pandemie ist nicht vorbei. Und auch wenn die Werte in einigen Kreisen und Städten schon unter dem Wert von 35 liegen, muss man sich immer vor Augen führen: Im letzten Jahr hatten wir im Sommer wochenlang landesweite Inzidenzwerte unter 10 und trotzdem deutliche Einschränkungen.“

Kontaktbeschränkungen

Schon bei einer Inzidenz unter 100 dürfen sich Angehörige aus zwei Haushalten ohne Begrenzung der Personenzahl im öffentlichen Raum treffen.

Bei unter 50 dürfen sich drei Haushalte treffen. Oder zehn Personen aus beliebig vielen Haushalten, dann aber nur mit Test (und Gleichgestellte).

Bei unter 35 können sich aber beliebig viele Angehörige aus bis zu fünf Haushalten im öffentlichen Raum treffen, oder 100 Personen mit Tests aus beliebig vielen Haushalten. Da diese Regelung in der Praxis nicht zu kontrollieren ist fallen damit die Kontaktbeschränkungen faktisch weg.

Kultur

Unter 35 sind Veranstaltungen außen und innen erlaubt, mit bis zu 1000 Personen, mit Test und Sitzplan.

Ab dem 1. September sind Musikfestivals mit bis zu 1.000 Zuschauern mit Test und genehmigtem Konzept möglich.

Auch Volks- und Stadtfeste sind dann wieder möglich. Sofern die Inzidenz unter 35 liegt sogar ohne Besucherbegrenzung. Das Bergisch Gladbacher Stadt- und Kulturfest für das zweite Septemberwochenende ist allerdings bereits abgesagt worden.

Einzelhandel

Schon bei einer Inzidenz unter 100 sind ab Freitag Einkäufe im gesamten Handel ohne Terminvereinbarung und ohne Test möglich.

Dokumentation

Die Regelungen im Detail


Stufe 1
Inzidenz ≤ 35
Stufe 2
Inzidenz 50-35,1
KontaktbeschränkungenTreffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung erlaubt für Angehörige aus fünf Haushalten;
außerdem für 100 Personen mit Test aus beliebigen Haushalten
Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung erlaubt für Angehörige aus drei Haushalten;
außerdem für zehn Personen mit Test aus beliebigen Haushalten
Stufe 3
Inzidenz 100 – 50,1

Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung erlaubt für Angehörige aus zwei Haushalten
Außerschulische Bildungohne Maske am festen Sitzplatz
wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: auch innen ohne Test
Präsenzunterricht mit Test ohne Mindestabstände bei festen Sitzplätzen mit Sitzplan
Musikunterricht mit Gesang/Blasinstrumenten innen mit 10 Personen mit Test
Präsenzunterricht ohne Begrenzung nach Personen oder Inhalten, innen mit Test
Musikunterricht mit Gesang/Blasinstrumenten innen mit 5 Personen
Kinder-/ JugendarbeitGruppenangebote innen 30, außen 50 junge Menschen ohne Altersbegrenzung ohne TestGruppenangebote
innen 20, außen 30 junge Menschen ohne Altersbegrenzung mit Test
auch innen ohne Maske
Gruppenangebote
innen 10, außen 20 junge Menschen ohne Altersbegrenzung mit Test
Ferienangebote und Ferienreisen mit Test
KulturVeranstaltungen außen und innen, Theater, Oper, Kinos mit bis zu 1.000 Personen (Sitzplan) und Test, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster
nicht-berufsmäßiger Probenbetrieb innen mit 30 bzw. 50 Personen, mit Test, mit Gesang / Blasinstrumenten
ab 01.09.: Musikfestivals mit bis zu 1.000 Zuschauern mit Test und genehmigtem Konzept
Konzerte innen, Theater, Oper, Kinos mit bis zu 500 Personen (Sitzplan) und Test, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster
nicht-berufsmäßiger Probenbetrieb innen mit 20 Personen, Test, mit Gesang/Blasinstrumenten
Museen usw. ohne Termin
Veranstaltungen außen mit bis zu 500 Personen (Sitzplan) und Test, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster
Konzerte innen,
Theater, Oper, Kinos mit bis zu 250 Personen (Sitzplan) und Test, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster
nicht-berufsmäßiger Probenbetrieb außen ohne Personenbegrenzung, innen mit 20 Personen, Test, ohne Gesang / Blasinstrumente
SportAußen und innen Kontaktsport mit bis zu 100 Personen mit Test
Außen über 1.000 Zuschauer, max. 33 Prozent der Kapazität, innen bis zu 1.000 Zuschauer mit Test, max. 33 Prozent der Kapazität, jeweils mit Sitzplan, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster
wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: Innensport ohne Test
ab 01.09.: Sportfeste ohne Personenbegrenzung mit genehmigtem Konzept mit Test
Außen Kontaktsport mit bis zu 25 Personen, kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung
Innen (einschl. Fitnessstudios) kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung, Kontaktsport mit bis zu 12 Personen, jeweils mit Kontaktverfolgung und Test
Außen bis zu 1.000 Zuschauer, max. 33 Prozent der Kapazität, ohne Test, innen bis zu 500 Zuschauer mit Test und Sitzordnung nach Schachbrettmuster jeweils mit Sitzplan
Kontaktfreier Außensport auf und außerhalb von Sportanlagen mit bis zu 25 Personen
Freibäder für Sportausübung (keine Liegewiesen) mit Test
Außen bis zu 500 Zuschauer mit Test, Sitzplan, ohne prozentuale Kapazitätsbegrenzung
FreizeitFreibäder ohne Test
Bordelle usw. mit Test
Clubs und Diskotheken mit Außenbereichen bis zu 100 Personen mit Test
ab 01.09.: wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35:
Clubs und Diskotheken auch Innenbereich und ohne Personenbegrenzung mit Test und genehmigtem Konzept
Öffnung aller Bäder, Saunen usw. und Indoorspielplätze mit Test und Personenbegrenzung
wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 50: Freizeitparks und Spielbanken mit Test und Personenbegrenzung
wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 50: Ausflugsfahrten mit Schiffen, Kutschen, historischen Eisenbahnen und ähnlichen Einrichtungen mit Test
Öffnung kleinerer Außen-Einrichtungen: Minigolf, Kletterpark, Hochseilgarten mit Test
Freibäder für Sportbetrieb mit Test
Ausflugsfahrten mit Schiffen usw. mit den Außenbereichen und Test
Einzelhandel, der nicht Grundversorgung istWegfall Sonderregel für über 800 qm große GeschäfteReduzierung der Kundenbegrenzung auf eine Person pro 10 qmWegfall click & meet, ohne Test, Reduzierung der Kundenbegrenzung auf 1 Person pro 20 qm
Messen/Märkteab 01.09.: auch Jahr- und Spezialmärkte mit Kirmeselementen ohne TestJahr- und Spezialmärkte mit Personenbegrenzung, mit Test auch Kirmeselemente zulässigMessen und Ausstellungen mit Personenbegrenzung und Hygienekonzept
Tagungen/Kongresseaußen und innen bis zu 1.000 Personen mit Testaußen und innen bis zu 500 Teilnehmer mit Test
Private Veranstaltungen (ohne Partys)außen bis zu 250 Gäste ohne Test, innen bis zu 100 Gäste mit Testaußen bis zu 100,
innen bis zu 50 Gäste mit Test
Partysaußen bis zu 100, innen bis zu 50 Gäste jeweils mit Test ohne Abstand
Große Festveranstaltungenab 01.09.: Volksfeste, Schützenfeste, Stadtfeste usw. bis zu 1.000 Besucher mit genehmigtem Konzept; wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: ohne Besucherbegrenzung
Gastronomiewenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: auch Innengastronomie ohne TestAußengastronomie ohne Test
Öffnung von Innengastronomie mit Test und Platzpflicht
Öffnung von Kantinen (für Betriebsangehörige ohne Test)
Öffnung Außengastronomie mit Test und Platzpflicht
Wegfall Umkreis-Verzehrverbot
Beherbergung/
Tourismus
Busreisen ohne Kapazitätsbegrenzung, wenn alle Teilnehmer aus Regionen mit Inzidenz ≤ 35 kommenvolle gastronomische Versorgung für private Gäste„Autarke“ Übernachtungen (Ferienwohnungen, Camping, Wohnmobile) mit Test
Öffnung von Hotels ohne Kapazitätsbegrenzung auch für private Übernachtungen mit Frühstück, aber ohne weitere Innengastronomie; mit Test
Busreisen mit Test und Kapazitätsbegrenzung (60 Prozent), falls nicht ausschließlich Geimpfte/Genesene teilnehmen oder alle Atemschutzmasken tragen

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Wie immer, wenn der Schwellenwert fünf Werktage lang unterschritten wird, Sonn- und Feiertage werden nicht mitgezählt, unterbrechen die Zählung aber nicht. Konkret für Rhein-Berg heißt das:

    Die vom RKI festgestellte Inzidenz liegt heute am dritten Werktag in Folge (Dienstag, Mittwoch, Donnerstag) unter 50. Wenn es am Freitag und Samstag so bleibt kann die Landesregierung diese Lockerung in Rhein-Berg bereits für Montag in Kraft setzen.

    Der Schwellenwert 35 wird heute zum zweiten Mal unterschritten. Es fehlen noch Freitag, Samstag und Montag. Dann kann die Landesregierung die nächste Lockerung frühestens für Mittwoch verfügen.

  2. Laut RKI liegt die Inzidenz schon seit mehreren Tagen unter 35 in Rhein-Berg. Ab wann gelten hier dann die Regeln der Stufe 1?