Foto: Axel Randow

Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

Die lange Serie ist gerissen, der SV Bergisch Gladbach 09 verliert im Spitzenspiel der Mittelrheinliga knapp gegen den 1. FC Düren. Am Freitag geht es gegen Fortuna Köln II in der Belkaw-Arena weiter. Für gute Nachrichten sorgte der Nachwuchs: Die U13 und die U15 steigen in die Mittelrheinliga auf.

Die erste Niederlage nach zwölf ungeschlagenen Spielen: In der Mittelrheinliga verlor der SV Bergisch Gladbach 09 mit 0:1 (0:0) beim 1. FC Düren das Spitzenspiel. „Das war an sich ein typisches 0:0-Spiel“, resümierte Sportdirektor Christian Schlösser nach dem Schlusspfiff. Am Ende kostete eine Unachtsamkeit die 09er den Punktgewinn.

In der 51 Minute produzierte die 09-Abwehr einen Querschläger im Strafraum, der Ball fiel Markus Wipperfürth vor die Füße und der Dürener verwandelte eiskalt frei vor dem Tor.

Dabei waren die 09er von Trainer Helge Hohl gut ins Spiel gekommen und kontrollierten zunächst das Match. Dann erspielte sich aber der starke Tabellenführer zwei gute Gelegenheiten. Keeper Akif Sahin war aber auf dem Posten. 09 zeigte sich auch wieder vor dem Tor des Tabellenführers brachte den Ball aber nicht über die Linie.

Nach dem Tor der Dürener neutralisierten sich die Mannschaften. In einem sehr intensiven Spiel kam der SV 09 zu keinen großen Chancen mehr und musste sich den routinierten Gastgebern geschlagen geben.

Kurz vor Schluss gab mit Phil Kramer ein weiterer Spieler aus der Jugendabteilung sein Debüt.

Die Chance, eine neue Serie zu starten, gibt es schon am Freitagabend (19:30 Uhr), wenn Fortuna Köln II zum letzten Spiel der Hinrunde in die BELKAW Arena kommt.

SV 09: Sahin, McCormick, Spiegel, Habl, Durgun (80. Alkan), Fragapane (67. Isken), Rücker (78. Kuhbier), Heider, Stromberg (85. Kramer), Friesdorf, Kizil (85. Weist).

U13 und U15 schaffen Sprung in Mittelrheinliga

Die U13 hat durch ein 6:2 (3:0) in der Bezirksliga beim TuS Altenrath den großen Coup geschafft. Das Team von Trainer Andreas Schröder schaffte damit den Sprung in die Mittelrheinliga. Schon zur Halbzeit war eine Vorentscheidung gefallen und im zweiten Durchgang machte die Mannschaft den Deckel drauf.

Die U13 steigt auf. Foto: SV 09

Auch die U15 hat den Sprung in die Mittelrheinliga geschafft. Dafür reichte ein 3:3 (1:1) in der Bezirksliga beim Bonner SC. Sahin Sahinbay erzielte die frühe Führung, doch die Bonner schlugen zurück und lagen in der zweiten Halbzeit mt 3:1 vorne. Leon Dermaku und Phil Kasper sorgten mit ihren Treffern aber noch für den Punktgewinn und belohnten damit das Team von Trainer Ismail Kanik.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.