Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

Das Bonner Saxophon-Ensemble hat bereits zum zweiten Mal die Weihnachtstage mit einem ganz besonderen Konzert eingeläutet: Vom Dach des EVK-Rundbaus aus ließen die fünf Musiker traditionelle Weihnachtslieder über große Teile der Stadt erschallen – zur Freunde vieler Zuhörer auf dem Marktplatz und in den angrenzenden Stadtteilen.

Wir haben das Konzert live übertragen und aufgezeichnet – für alle, die es verpasst haben oder einfach zu weit weg waren.

Im zweiten Corona-Jahr haben die Gnadenkirche und das Evangelische Krankenhaus wieder einen Erfolg aus der ersten Corona-Welle neu aufleben lassen. Fünf Mitglieder des Bonner Saxophon-Ensembles haben eine knappe Stunde lang traditionelle Weihnachtslieder zur Einstimmung in die Weihnachtszeit gespielt.

Mit dabei:

  • Ralf Reinarz – Bariton
  • Christian Burgmann- Tenor
  • Elke Schlurmann – Tenor
  • Arnulf Marquardt-Kuron – Alt
  • Mechthild Boll – Alt

Hoch über der Stadt, auf der Dachterasse des EVK-Rundbaus oben auf dem Quirlsberg. Von dort erklang die Musik weit über die Innenstand hinweg. Der Applaus drang vom Marktplatz gut hörbar bis oben hinaus, begeisterte Kommentare kamen über die sozialen Medien auch aus entfernteren Stadtteilen wie Herkenrath.

Das Bürgerportal hat das Konzert im Rahmen seines #KulturKuriers live übertragen und stellt eine Aufzeichnung zur Verfügung.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.