Fotos: Archiv

Nach fünf Erfolgen in Serien sind die Spieler der Realstars selbstbewusst in das Derby gegen die Dynamites aus Troisdorf gegangen, doch am Ende stand eine deutliche Niederlage auf der Anzeigetafel. Besser schnitten die U20 und die U13 ab.

Eigentlich gingen unsere Jungs mit dem Rückenwind von fünf Siegen hintereinander in dieses Derby gegen den EHC Dynamite Troisdorf, die erst zwei Spiele absolviert hatten. Mit geschwellter Brust ging man die Partie an, obwohl mit Alexander Bill (Schlüsselbeinbruch) und Sebastian Brockelt zwei wichtige Männer fehlten. Doch es sollte anders als gehofft kommen.

Nach 8:43 ging Troisdorf nach einem Schuss aus zentraler Position in Führung und nahm diese auch mit in die erste Pause. Noch war nichts verloren – es waren noch 40 Minuten zu spielen, genug Zeit! Doch dann kamen 46 Sekunden (!), die das Spiel entschieden und durchaus auch für einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde reichen könnte.

24:51 stand auf der Stadionuhr, als der glücklose Rene Klein das zweite Mal hinter sich greifen musste. 25:06 war zu lesen, als es 0:3 stand. Das Anspiel wurde verloren, der Puck in unser Drittel gespielt, ein Schuss folgte und vom Innenpfosten sprang die Scheibe ins Tor. Das gleiche Spiel wiederholte sich nach dem anschließenden Bully und es stand 0:4. Als dann noch in Unterzahl das 0:5 fiel, hatte Thomas Schmitz ein Einsehen mit Klein im Tor und schickte Leonie Haas in den Kampf (33:32) – und sie machte ihre Sache sehr gut! 

Noch vor dem zweiten Pausenpfiff (39:39) gelang dem Torjäger vom Dienst Stan Jatczak (14 Tore) das 1:5 – schön in Szene gesetzt von Sebastian Schmitz und Balzer. Doch in der 46. Spielminute fiel wieder ein Gegentreffer – 1:6! Rafael Sturmberg (53:43) war es vorbehalten das letzte Tor des Abends zu schießen – 2:6 nach Vorlagen von Nicholas Kanak und Jonas Eichler. 

Knapper Sieg für die U20

Unsere U20 schaffte im Spiel bei den Darmstadt Duke`s einen 4:3 (2:0,1:0,0:3,1:0) Erfolg nach Penalty-Schießen. Nach 40 Minuten sahen sie schon wie der sichere Sieger aus, führten sie doch nach Toren von Jonas Eichler und zweimal Moritz Wurtinger mit 3:0. Doch in den letzten acht Minuten musste der gute Ben Rautenberg zwischen den Pfosten noch dreimal die Scheibe aus seinem Tor holen – es folgte das Penalty-Schießen bei dem Malte Schorn den entscheidenden versenkte – 4:3 n.P.! 

Unsere U17 war gegen unseren Nachbarn aus dem Oberbergischen, Wiehl, ohne jede Chance. Mit 0:7 (0:3,0:3,0:1) mussten sie sich geschlagen geben.

Unsere U13 spielte gegen den Neusser EV und gewann das Match mit 8:5 (2:0,3:2,3:3) und belegen mit 20 Punkten aus 13 Spielen Platz 1 – gefolgt von Dinslaken und Essen, die allerdings vier Partien weniger absolviert haben.

In dieser spannenden und mit viel Einsatz geführten Partie in Neuss überragte mal wieder David Schneider mit vier Toren und einem Assist (4/1)! Leon Napierala steuerte auch zwei Treffer (2/0) zum Sieg bei. Hendrik Döhner schoss das 3:1 in Unterzahl und assistierte bei zwei weiteren Toren (1/2). Liam Notdurft sammelte auch zwei Scorerpunkte (1/1). Die restlichen Assists gaben: Rufus Grefe (2), Benjamin Tarnutzer, Liam Zinner und Marco Schlesinger!

image_pdfPDFimage_printDrucken

RealStars

Wir sind der einzige Eissportverein im Rheinisch-Bergischen Kreis! Der ESV Bergisch Gladbach e. V. - RealStars- entstand 2002 durch den Umbau des ehemaligen Eislaufvereins in einen Spartenverein. Besonders wichtig ist uns die Arbeit im Nachwuchsbereich, fast 100 Kinder spielen und erlernen bei uns die...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.