Die Rollende Waldschule der Kreisjägerschaft des Rheinisch-Bergischen Kreises e.V. war zu einer Extra-Tour unterwegs. Am Königsforst-Portal Forsthaus Steinhaus in Moitzfeld ging es auf eine ganz besondere Mission: es wurden Geldspenden für die Ukraine-Hilfe gesammelt.

Bei bestem Ausflugswetter haben hunderte Ausflügler die Chance auf ein paar wärmende Sonnenstrahlen genutzt und den Sonntagsspaziergang in den Königsforst verlegt. Dort erwartete sie bereits das Team der Rollenden Waldschule mit zahlreichen Präparaten zur heimischen Tierwelt und vielen Informationen zur beginnenden Setz- und Brutzeit.

Als besonderes Bonbon wurden auch Wüstenbussarde und ein Uhu von örtlichen Falknern präsentiert. Die Tiere kamen natürlich besonders gut an. Vor allem die Kinder waren begeistert, so imposante Greifvögel aus der Nähe zu sehen und auch einmal zu streicheln.

Die Veranstaltung war natürlich kostenlos, es wurde aber um eine Spende für die Ukraine-Hilfe gebeten. Die Spendendosen waren schnell gefüllt und es kamen sage und schreibe 2.401,78 Euro zusammen. Dieser stolze Betrag kann sich sogar noch weiter erhöhen, weil etliche Besucher eine Überweisung auf das Spendenkonto der Kreisjägerschaft zugesagt haben.

Die vielen Helfer waren begeistert von der Unterstützung. „Das Interesse der Besucher und vor allem der vielen jungen Familien war der Hammer. Und die Spendenbereitschaft einfach umwerfend“ kommentierte das Waldschul-Team diesen rundum gelungenen Tag.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.