Im zweiten Finalspiel um die Meisterschaft in der NRW-Landesliga musste das Bergisch Gladbacher Eishockey-Team kämpfen und zittern. Wenige Sekunden vor Schluss lagen sie noch gegen die Raptors aus Solingen zurück, doch dann gelang der Ausgleich – und bei den Penaltys zeigten die RealStars die besseren Nerven.

Steven Spielberg hätte es nicht spannender initiieren können! Bis vier Sekunden vor Schluss lagen die RealStars mit 5:4 hinten und alles deutete auf ein drittes Entscheidungsspiel hin. Da nahm sich Sebastian Schmitz ein Herz und es klingelte im Tor der Solinger – 5:5 Ausgleich.

Das Penaltyschießen musste die Entscheidung bringen – Stan Jatczak verwandelte und Leonie Haas in unserem Tor hielt den Entscheidenden! Und die Meisterschaft der Landesliga war gewonnen!

Aber der Reihe nach: Es war über die gesamte Spielzeit eine relativ enge Geschichte – Marius Schüller hatte uns auf schöne Vorarbeit von Alexander Spister und Sebastian Brockelt mit einem Schuss ins rechte obere Dreieck in Führung gebracht (6:36) – aber es ging unentschieden zum Pausentee.

Schmitz erzielte die erneute Führung, die aber nur 89 Sekunden hielt und in der 35. Spielminute gingen die Raptors aus dem Bergischen Land erstmals in Führung. Dann musste Schüller wegen eines Stockschlags auf die Strafbank und es schlug die Stunde von Brockelt – er nahm in Unterzahl einen schönen Pass von Jan-Philipp Gladbach an, spielte seine Schnelligkeit aus und ließ dem gegnerischen Torwart mit einem Rückhandschuss unter die Latte keine Chance – 3:3 (37:13).

Kurz nach Wiederanpfiff gelang Spister mit einem sehenswerten Schuss unsere erneute Führung (42:45), doch Bergisch Land gab nicht auf, schaffte den Ausgleich und ging sogar kurz vor Ende (57:42) in Führung und je weiter die Uhr unaufhaltsam voranschritt, umso mehr schwand die Hoffnung.

Doch dann kamen die letzten Sekunden, siehe oben! Da es in der Landesliga keine Verlängerung gibt, musste die Entscheidung im Penaltyschießen fallen.

Mann gegen Frau

Hier schlug jetzt die Stunde unserer Torfrau Haas und unseres Torjägers Jatczak. Während Haas einen Penalty nach dem anderen entschärfte („Ich liebe die Herausforderung Mann gegen Mann {Frau}), gelang dem Goalgetter der die Meisterschaft bringende Treffer!

„Ein paar Jahre zurück, als Pawel Datsyuk noch für Detroit spielte, hat er einen geschossen, der mir so imponiert hat, dass ich dachte, das ist eine gute Gelegenheit, den Move auszuprobieren. Pawels war zwar besser, aber Hauptsache er ging rein,“ freut sich Jatczak.

Es fällt schwer, aus dieser Mannschaft, dieser Einheit, bestimmte Spieler herauszuheben. Erfolgscoach Thomas Schmitz hat es verstanden, aus dieser Truppe ein Gewinnerteam zu formen! So wurde auch der „Spieler des Abends“ nach dem Gewinn der Meisterschaft kein anderer als Schmitz! 

Pünktlich zum 25. Jubiläum (der Verein wurde am 29. April 1997 gegründet) wurde gestern die erste Meisterschaft gewonnen!

RealStars

Wir sind der einzige Eissportverein im Rheinisch-Bergischen Kreis! Der ESV Bergisch Gladbach e. V. - RealStars- entstand 2002 durch den Umbau des ehemaligen Eislaufvereins in einen Spartenverein. Besonders wichtig ist uns die Arbeit im Nachwuchsbereich, fast 100 Kinder spielen und erlernen bei uns die...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.