Die NCG Band spielt endlich wieder auf.

Die Sanierung und die Corona-Pandemie hat der Kultur am NCG ganz schön zugesetzt. Aber jetzt war es endlich wieder so weit und die Schülerschaft konnte unter Beweis stellen, dass das NCG zu Recht ein kulturelles Profil besitzt. 

Unter dem Motto „NCGo – Kultur in Bewegung“ wurde am Freitag ein buntes Programm an kulturellen Beiträgen geboten. Bei diesem völlig neuen Konzept wurden an verschiedenen Orten des Schulgeländes Aufführungen zu bestimmten Zeiten geboten.

Man konnte alle 15 Minuten zwischen 4 verschiedenen Programmpunkten auswählen: So rockte beispielsweise die Band-AG die Sporthalle 1 während man in der Arena den Klängen von der Bläser-AG lauschen konnte.

Zu späterer Stunde war der Chor im Fahrradkeller zu belauschen und der Literaturkurs präsentierte in Sporthalle 2 das Theaterstück „Ein Koffer Liebe“. Parallel dazu war eine Kunstausstellung an verschiedenen Orten der Schule aufgebaut, bei dem man besonders gelungene Werke aus dem Kunst-Unterricht bewundern konnte. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt.

Das Orchester
Der Literaturkurs zeigt „Ein Koffer Liebe“.

Diese Vielfalt überzeugte die zahlreichen Besucher: „Es war ein tolles Event und wir haben es sehr genossen.“ so eine Lehrerin, die mit ihren beiden Söhnen den Abend am NCG verbrachte. „Hier war für Groß und Klein etwas dabei! Meine Kinder und ich sind total begeistert!“ so ein Vater, der mit seiner Familie spontan vorbeigekommen war.

Das Kollegium des NCG ist indes sehr dankbar, dass sich ein Team von Kolleg*innen gefunden hat, um diese Veranstaltung auf die Beine zu stellen und damit unserer Schülerschaft endlich wieder die lang ersehnte Bühne bieten zu können! 

Ein herzliches Dankeschön an das Team NCGo „Frau Prothmann, Frau Kuhlenbäumer, Herr Jaeger & Herr von Tottleben“ sowie den Q1-Literaturkurs von Frau Prothmann, der für den Großteil der Organisation verantwortlich war.  

NCG

ist das Nicolaus Cusanus Gymnasium an der Reuterstraße in Hebborn. Mehr Infos auf der Website: ncg-online.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.