Als Dankeschön für ihr großartiges Engagement zugunsten des Kinderdorfes überreichte Kinderdorfleiterin Jutta Menne Florian Bethe, Eddi Stoffel und Valentino Bruno (v.l.) Vogelhäuser, die die Kinder des Kinderdorfes gebastelt hatten. Foto: Bethanien Kinderdorf

Das Benefizessen von Eddi Stoffel und Velantino Bruno für das Bethanien Kinderdorf stellt mit der Verdopplungsaktion der Bethe-Stiftung die Finanzierung der Kinderkrankenschwester und einen Fachdienst für psychomotorische Angebote sicher.

Die Verdopplungsaktion der Bethe Stiftung für das Bethanien Kinderdorf, die am 20. November endete, war sehr erfolgreich. 18.626,11 Euro sind zusammengekommen, die die Stiftung verdoppeln möchte. Das Geld wird für die Mitfinanzierung von zwei für das Kinderdorf sehr wichtigen Stellen verwendet: die der Kinderkrankenschwester und für einen Kollegen des pädagogischen Fachdienstes, der Kindern und Jugendlichen psychomotorische Angebote macht.

Grundstock für die Spendenaktion war das Benefiz-Essen, das der Bensberger Eddi Stoffel schon zum siebten Mal gemeinsam mit dem Gastronom Valentino Bruno auf die Beine gestellt hat. Zum ersten Mal war das Bethanien Kinderdorf Bergisch Gladbach in diesem Jahr die Organisation, für die gespendet werden konnte. 120 Gäste waren sehr großzügig und auch Gastronom Valentino Bruno steuerte einen Teil seiner Einnahmen bei. An der mit dem Essen gestarteten Verdopplungsaktion beteiligten sich etliche Spender.

„Wir sind sehr dankbar, dass derart viele Menschen unser Kinderdorf so hilfreich unterstützen. Es ist für uns wichtig, den 120 uns anvertrauten Kindern und Jugendlichen fachlich fundierte Angebote wie die der beiden Kollegen zu machen,“ bedankte sich Kinderdorfleiterin Jutta Menne.

Eddi Stoffel fügte an: „Das Fundament für einen solchen Abend sind die Sponsoren und Spender, die den guten Zweck unterstützen, bei denen ich mich sehr herzlich für ihr Vertrauen bedanken möchte.“

Für Stifter Erich Bethe, der das Bethanien Kinderdorf schon mehrfach mit Verdopplungsaktionen unterstützt, eine gelungene Aktion.

Das Bethanien Kinderdorf

Das Kinderdorf in Bergisch Gladbach, Ortsteil Refrath, betreut 120 Kinder, die aus unterschiedlichsten Gründen nicht mehr bei ihren leiblichen Eltern leben können. Hier finden Kinder und Jugendliche sowohl ein liebevolles und familienähnliches Zuhause, wie auch fachkompetente Betreuung und Förderung. Heilpädagogische Angebot und unterschiedliche Therapie- und Fördermöglichkeiten des Pädagogischen Fachdienstes unterstützen die Arbeit in den Wohngruppen und Kinderdorffamilien. Diese werden überwiegend aus Spenden finanziert.

Die Bethe Stiftung

Die Bethe-Stiftung fördert Einrichtungen, die in ihrer täglichen Arbeit bei allen Formen von Vernachlässigung sowie körperlicher und sexueller Misshandlung von Kindern und Jugendlichen Verantwortung übernehmen und mit den betroffenen Mädchen und Jungen sowie deren Familien arbeiten. So auch seit vielen Jahren das Bethanien Kinder- und Jugenddorf. Für die aktuelle Aktion werden die Spenden bis zu einer Gesamtsumme von 20.000 Euro verdoppelt. Das Thema Spendenverdopplung ist in Deutschland noch nicht so weit verbreitet. Die Bethe-Stiftung möchte damit soziale Projekte wirksamer stärken und durch die damit verbundene breite Öffentlichkeitsarbeit die Bevölkerung ermutigen, an der Umsetzung einer menschlicheren Gesellschaft aktiver mitzuwirken.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.