Foto: Jakob Eberhardt

Die 2. Mannschaft des TV Refrath verbuchte gegen Porz einen souveränen Erfolg in der Rückrunde und will in zwei Wochen gegen Netphen noch einmal nachlegen. Die 5. Mannschaft blieb erfolglos. Die Oberligamannschaft muss sich Ende Januar ranhalten. Es bleibt spannend im Tischtennis.

Mit einem souveränen 9:2 Erfolg in Porz ist die zweite Mannschaft des TV Refrath in die Rückrunde gestartet.

Ohne den verletzten David Pfabe siegte die Mannschaft in der Aufstellung Eberhardt, Oudriss, Sahakiants, Pimmer, Wahl und Mertens-Urbahn in allen drei Doppeln und im Anschluss verloren lediglich Oudriss und Mertens-Urbahn jeweils ein Einzel.

„Insgesamt war das eine souveräne Leistung und Vorstellung unserer Mannschaft“, freute sich Kapitän Fabian Wahl, „in zwei Wochen gegen Netphen möchten wir nachlegen und freuen uns schon auf das erste Heimspiel in der Rückrunde“.

Ebenfalls in die Rückrunde gestartet ist die fünfte Mannschaft des TV Refrath. Beim 6:9 gegen Quettingen II wurde allerdings der erhoffte Erfolg verpasst.

Am letzten Januarwochenende startet auch die Oberligamannschaft in die Rückrunde. Am 29.01.2023 um 14.00 Uhr ist die Mannschaft vom TTC Brühl-Vochem zu Gast in Refrath. „Es wird direkt richtungsweisend für uns, da Brühl knapp unter dem Strich und wir knapp darüber stehen“, blickt Jakob Eberhardt voraus.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.