Bergisch Gladbach beteiligt sich mit einer Ausstellung von 20 Fotos an der Aktion „Unser Dorf soll schöner werden”. Wir zeigen alle 20 Fotos der Arbeitsgruppe „Guter Geschmack” aus dem Projekt „Da kann man nicht meckern – aber machen kann man auch nix”.

Am Donnerstag, 18. Juni, 17 Uhr bietet Klaus Hansen
einen „kunstsinnigen Spaziergang” zu den Orten der Kunst im Straßenraum an.
Treffpunkt ist der Papierschöpf vor der Villa Zanders. Kommen Sie mit?

 Obere Hauptstraße, Laurentiusviertel © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Obere Hauptstraße, gegenüber Viktoria-Kino © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Mittlere Hauptstraße / Am Alten Pastorat © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Maria-Zanders-Anlage / Schnabelsmühle © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Fahrradweg Kalkstaße © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

An der Gohrsmühle/Poststraße © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Am 18. Juni führt Klaus Hansen interessierte Bürger zu den Orten der Straßenkunst.
Anmeldung zum „Kunstsinnigen Spaziergang” bei Facebook oder per Mail (info@in-gl.de)
oder Sie kommen einfach so, 17 Uhr am Papierschöpfer vor der Villa Zanders.

Driescher Kreisel © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Mittlere Hauptstraße © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Mittlere Haupstraße/Löwen-Center © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

An der Gohrsmühle, Einfahrt Rewe © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

An der Gohrsmühle © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Konrad-Adenauer-Platz © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Buchmühlenparkplatz © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Driescher Kreisel © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Obere Hauptstraße, Buchmühle/Forum. © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Hauptstraße, Konrad-Adenauer-Platz. © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Rückseite Bergischer Löwe. © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Rathaus, Konrad-Adenauer-Platz. © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Konrad-Adenauer-Platz. © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Innenstadt © Ansichtssache Klaus Hansen 2015

Anmerkung der Redaktion: Alle 20 Motive finden sich in der Innenstadt Bergisch Gladbachs, zwischen Driescher Kreisel und Viktoria Kino.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

5 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Großartig die Bilder, wenn auch eine Dokumentation bedauerlicher und häufig unbedachter Stadtentwicklung. Aber bitte nicht als Alleinstellungsmerkmal für Gladbach Mitte beanspruchen, da sind die Stadtteile gleich bedacht worden. Eine entsprechende Erweiterung der Dokumentation wäre wünschenswert.

  2. Guten Morgen!

    Die Bilder sind grossartig. Leider die sind nicht immer zum Lachen. :(
    Schönen Tag ! :)