Die Spielregeln: Wir geben Bergisch Gladbachern, die etwas zu sagen haben, die Möglichkeit, sich anhand eines standardisierten Fragebogens vorzustellen. Die Methode ist spätestens seit dem FAZ-Fragebogen bekannt – wir wenden sie auf lokale Verhältnisse an. Jede Person bekommt 26 Fragen, von denen mindestens 20 beantworten werden müssen. Plus Bonusfrage.

Friedhelm Weiß – Kandidat der Grünen für den Landtag im Wahlkreis 21
(Bergisch Gladbach und Rösrath)

Wie starten Sie in den Tag? durch Aufstehen

Was wollten Sie als Kind werden?  groß

Und was sind Sie geworden? groß und Lehrer

Wohin gehen Sie gerne mit Familie/Freunden?
ins Stellwerk am Bahnhof Hoffnungsthal

Wohin gehen Sie, wenn Sie ganz für sich sein wollen?
in die Wahner Heide

Wie sieht für Sie ein perfekter Tag aus? 
weiß ich immer erst viel später

Tee oder Kaffee; Bier oder Wein? Kaffee   Wein

Was ist für Sie das größte Unglück? Fanatismus in jeglicher Form

Bitte ergänzen Sie: Bergisch Gladbach ist …
… eine Großstadt mit viel Potential und noch sehr viel kleinstädtischem Denken und einer eingleisigen S-Bahn-Linie

Was ist Bergisch Gladbachs größter Pluspunkt?
seine Lage zwischen dem grünen Bergischen Land und der Millionenstadt Köln

Was ist Bergisch Gladbachs größtes Problem?
das Festhalten an herkömmlichen Strukturen und Planungen wie z. B. die Bahndammtrasse, das blockiert und verhindert zukunftsträchtige Lösungen

Wenn Sie drei Wünsche für Bergisch Gladbach frei hätten, würden Sie …
die Stadt und ihre Wirtschaft ökologisch zum Musterort umbauen,
eine moderne Ausbildungs- und Bildungsstruktur schaffen und für Nachtruhe sorgen.
(Zusatzwunsch: einen Goldesel vor dem Bergischen Löwen aufstellen mit freiem Zugang für alle Einwohner)

Wenn Sie einen persönlichen Wunsch frei hätten, würden Sie …
mit dem Fahrrad eine längere Tour auf der chinesischen Mauer machen

Was war Ihre größte Leistung? 36 Jahre Schuldienst

Was ist Ihre Stärke? Kommunikation und Ausgleich

Wie sind Sie als Chef? richtungsweisend  und motivierend

… und was würden Ihre Mitarbeiter sagen? guten Morgen  Herr Weiß

Worüber können Sie sich richtig aufregen?
eine Kombination von Arroganz und Dummheit mit dem Anspruch die Wahrheit erkannt zu haben

Wer ist Ihr Vorbild im Privatleben?  der Spiegel

Was war der beste Ratschlag, den Sie je erhalten haben?
die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben (stammt von einem Kalenderblatt, das mein Vater mir mal zugesandt hat)

Welchen Ratschlag würden Sie Ihrem Nachfolger/Ihren Kindern erteilen?
wir haben die Erde nur von unseren Kindern geliehen, hinterlasst sie enkeltauglich

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.