Klaus Altmann, Kopf und Herz der Bergisch Gladbacher Artothek, wird am 27. Oktober  mit der Ehrennadel in Gold der Stadt Bergisch Gladbach ausgezeichnet. Altmann hat vor 17 Jahren gemeinsam mit Dr. Wolfgang Vomm,  Museumsdirektor der Städtischen Galerie Villa Zanders, die Artothek, mit Sitz in der Villa Zanders gegründet.

Klaus Altmann (2. v.l.) war bereits 2009 von Landrat Rolf Menzel (l.) ausgezeichnet worden. Mit im Bild: Doro Corts und Hubert Friedrich Offermann

In der Trägerschaft des Fördervereins der Städtischen Galerie Villa Zanders, heute “Galerie + Schloss e.V.” entstand eine bundesweit einmalige Einrichtung. Es werden künstlerisch wertvolle Originale Jedermann im eigenen privaten Wohnumfeld auf Zeit und für kleines Geld zur Verfügung gestellt.

Durch die Initiative von Klaus Altmann gelang es, für die Artothek viele und zunehmend mehr Interessenten zu finden. Vor allem aufgrund des profunden kunsthistorischen Wissens von Klaus Altmann erfolgt für die Kunden eine qualifizierte fachliche Beratung. Immer wieder versucht er, seinen Kunden neue Sichtweisen und Impulse zu geben und damit ihr Kunstverständnis zu flexibilisieren und zu erweitern.

Die Artothek hält ein attraktives Angebot an überregional bedeutender Kunst vor, überwiegend mit Werken aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Auch dafür setzte sich Klaus Altmann maßgebend ein. Durch seine vielen persönlichen Kontakte gelang es ihm immer wieder, die nötigen Gelder für den Ankauf neuer Werke zu sammeln sowie Sponsoren und Mäzene zu gewinnen.

Der gesamte Ausleihbetrieb wird mit Hilfe ehrenamtlicher Helferinnen und Helfern geleistet. Klaus Altmann stand ihnen jedoch jederzeit helfend und motivierend zur Seite. Das gute Gesamtangebot hat dazu geführt, dass nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Unternehmen von den Angeboten der Artothek Gebrauch machen. So stattet die Artothek Banken, Kanzleien und Büros mit Kunstwerken aus. Der Einzugsbereich der Artothek reicht weit über Bergisch Gladbach hinaus.

Dieser erweiterte Service und die damit verbundene Verbreitung von Kunst hat der Artothek hohe Anerkennung eingebracht. Zum Teil haben renommierte Künstler ihre Werke der Artothek als Geschenk überlassen. Auch dadurch ist der Bestand der Artothek stetig angewachsen und umfasst mittlerweile über 1200 Kunstwerke. Gleichzeitig hat sich mit den Jahren ein beachtliches Vermögen aufgebaut.

Weitere Informationen

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.