Seit 16 Jahren stellt ein engagiertes Team diese kulturelle Großveranstaltung auf die Beine. Ohne Frage gehört diese Biennale zu den herausragenden Kulturereignissen Bergisch Gladbachs – und ist eng mit der evangelischen Kirchengemeinde “Zum Frieden Gottes verbunden”.  Daher inspirierte das diesjährige Motto „Licht · Macht · Schatten“ zu Veranstaltungen rund um die grundlegenden Gegensätze des Lebens: Himmel und Hölle, Leben und Tod, Diesseits und Jenseits.

Wie populär die Heidkamper Kulturtage sind zeigt sich schon an der Tatsache, dass einige Veranstaltungen längst ausverkauft sind. Lediglich der große Galaabend stieß auf wenig Interesse und musste abgesagt werden.

Der traditionelle Auftakt des Festivals findet wie jedes Mal am Reformationstag, dem 31. Oktober, statt – in diesem Jahr passenderweise ein Sonntag mit großem aufwändig musikalisch untermalten Festgottesdienst. Abends wird unter dem Motto „Ver-Führung zur Kunst“ die Ausstellung von Petra Christine Schiefer, Gisela Werner und Heide Heesen eröffnet. Auch das Krea-Team, das schon von Anbeginn die Kulturtage prägt, ist wieder dabei.

Echter Höhepunkt:  Ophelias Schattentheater
Das Stück nach einer Geschichte von Michael Ende erzählt mit Schattenfiguren und Menschenschatten die Geschichte von Ophelia, einer theaterbegeisterten alten Dame und ehemaligen Souffleuse, die von den Geistern des Theaters besucht wird und mit ihnen eine poetische Reise durch die Fantasie erlebt. „Ophelias Schattentheater“ wird in zwei Versionen gegeben: Für Erwachsene in der Originalfassung (am Montag, 1. und Dienstag, 16. November, beide ausverkauf) und in einer Version für Kinder am Dienstag. 2. November, um 14.30 und um 16 Uhr.
Der KSTA hat sich hinter den Kulissen bereits umgeschaut.
Achtung: Die “Uraufführung” am 1. November und die Vorstellung am 16.11. sind bereits ausverkauft! Daher ist die Generalprobe am 29.10. um 17.00 Uhr für das Publikum offen, Karten an der Tageskasse zu 5 Euro.

Das gesamte Programm

Freitag, 29.10., 17 Uhr:
Ophelias Schattentheater (siehe oben)

Öffentliche Generalprobe, Karten an der Tageskasse für 5 Euro

Sonntag, 31.10., 10 Uhr:
Festlicher Reformationsgottesdienst
weitere Infos zur musikalischen Ausgestaltung

Sonntag, 31.10., 18 Uhr:
Vernissage, Ver-Führung zur Kunst

Das Thema LICHT · MACHT · SCHATTEN hat unsere Künstlerinnen Heide Heesen, Petra Christine Schiefer und Gisela Werner – jede in ihrer eigenen Bildersprache – zu ihren Werken inspiriert. Nehmen Sie teil an ihrer Inspiration, kommen Sie mit ihnen ins Gespräch. Junge Talente der Musikschule Bergisch Gladbach begleiten Sie mit konzertanter Akkordeon- , Cello und Gitarrenmusik auf Ihrem Weg durch unsere Ausstellungsräume. Eintritt frei – Spende erbeten.
Weitere Infos zu den teilnehmenden Künstlern

Dienstag, 2.11., 14.30 und 16 Uhr:
Ophelias Schattentheater, Mitspielfassung für Kinder

Menschen, Menschenschatten und Figurenschatten erzählen die Geschichte von Fräulein Ophelia, einer einsamen alten Dame, die herrenlose Schatten bei sich aufnimmt und mit Ihnen auf eine poetische Reise geht. Bis sie eines Tages eine seltsame, schicksalhafte Begegnung hat… Heide Heesen und Petra Christine Schiefer haben aus Michael Endes Erzählung eine Spielfassung für die Bühne geschaffen, die in einer anspruchsvollen Inszenierung (Regie: Heide Heesen) auf 3 Ebenen von erfahrenen Amateur-Schauspielern und Puppenspielern zu einem poetischen, magischen, faszinierenden Spektakel umgesetzt wird. Die Schattenfiguren wurden dazu vom Krea-Team der Gemeinde in monatelanger Arbeit hergestellt. Eintritt: 5,00/ 3,00 € für KiTa-Kinder der Gemeinde: Freikarten

Mittwoch, 3.11., 19.30 Uhr:
Märchen zur Blauen Stunde für Erwachsene

Kommt in den Blauen Raum der Dämmerung, zwischen Tag und Traum, Hell und Dunkel, ins Zwielicht … Es werden Märchen erzählt von Licht und Schatten, vom Träumen und Sehnen, vom Erfüllen und Scheitern. Sie führen uns in die Anderwelt… Mit Musik vom Ensemble „Flötissimo“ und Leckereien und Getränken genießen wir die Blaue Stunde. Eintritt: frei – Spende erbeten

Freitag, 5.11., 20 Uhr:
Der Vampir von Melaten – Filmnacht Vampire in Köln!

Oliver Buslau liest aus seinem Roman „Der Vampir von Melaten“ unterstützt von dem Pianisten Frank Stinder. Die Lesung ist gleichzeitig Auftakt zu einer Vampir- Filmnacht. Gruseln Sie sich bei „Tanz der Vampire“ (ab 12J.), Bram Stokers „Dracula“ (ab 16J.) und „From Dusk till Dawn“ (ab 18 J.) Übergabe des Kultur-Staffelstabes.
Eintritt: 6,00 € Vampir und Klavier (Lesung) 6,00 € Filmnacht 10,00 € Lesung und Filmnacht

Samstag, 6.11., 19.30 Uhr:  (Abgesagt!)
„Night and Day“ – Gala-Abend mit Livemusik und Büfett

Nacht und Tag, Licht und Schatten, Schwarz und Weiß – kommen Sie zu unserem Gala-Abend in schwarz/weißer Kleidung und erleben Sie ein unvergessliches Fest mit Musik, Tanz, Programm und einem reichhaltigen Büfett. Es spielt für Sie wieder die Gruppe „Zoppotromp“ Eintritt: 20,00 € – nur im Vorverkauf! Heidkamper Kulturtage 2010
ACHTUNG: Fällt aufgrund der geringen Nachfrage aus!!! Die Übergabe des Kultur-Staffelstabes erfolgt nun im Rahmen der Lesung “Der Vampir von Melaten” am 05. November um 20.00 Uhr

Sonntag, 7.11.
10 Uhr: Familiengottesdienst

Jona 2, 3-10: „Wer im Dunkeln sitzt“ Sphärische Klänge / Walgesang Musikalische Leitung: Birgit Bendfeld
18 Uhr: Love Letters 2-Personen-Theater

Eine Hommage an die Kunst des Briefschreibens, dargestellt anhand einer Liebesgeschichte zweier Personen, die unterschiedlicher nicht sein könnten! A. R. Gurney gelang 1989 mit ›Love Letters‹ sein größter Erfolg weltweit. Mit einfachsten theatralen Mitteln zeichnet er das Porträt einer einmaligen, ungewöhnlichen Liebe. Eintritt:10,00 €

Mittwoch, 10.11., 18 Uhr St. Martin (Mysterienspiel)
Nach dem Martinszug der KiTa-Kinder kommen wir auf den illuminierten Kirchplatz und erleben die Geschichte von St. Martin und dem Bettler gespielt von der Kantorei Sander Heide und Laiendarstellern. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Eintritt frei – Kinder bekommen einen Weckmann

Freitag, 12.11., 19.30 Uhr: Prince of Peace/ Gospel-Oratorium
Ein Gospel-Oratorium mit mitreißenden Jazzrhythmen, eindrucksvoll illustrierenden sinfonischen Passagen, barocken Kontrapunkte in modernem Gospelgewand, mit monumentalen Doppelchören und aktuellem Pop-Sound – das ist das Oratorium „Prince of Peace“ von Ralf Grössler aus dem Jahre 2007, hier dargeboten in monumentaler Chor-, Solo- und Orchesterbesetzung. Es verbinden sich viele musikalische Stile zu einem gewaltigen vierteiligen Gesamtkunstwerk. Aufgeführt wird das Werk von rund 130 Mitwirkenden: der Evangelischen Kantorei Bergisch Gladbach, den QuirlSingers, dem mit Jazzensembles erweiterten Kammerorchester Concertino und als Solistin Martina Gassmann. Das alles unter der Leitung von Kantorin Susanne Rohland-Stahlke.  Eintritt: 18,00 € / 12,00 €
Weitere Informationen

Samstag, 13.11., 20 Uhr: Eierlikör und Absinth (Couplets)
„Und die einen sind im Dunkel . . . . .. und die andern sind im Licht.“ Im Schatten der Macht der letzten großen Diktatur in diesem Land gab es nur wenige Möglichkeiten – auch künstlerisch – zu überleben. An diesem Chansonabend zeigen uns Silvi May, Michael Allen und Michael Winkler wie z.B. Brecht/Weill, Friedrich Hollaender mit Marlene Dietrich, Kurt Tucholsky, Zarah Leander, Gustaf Gründgens auf ihre ganz eigene Art mit der Willkür des Dritten Reiches umgehen. Eintritt:10,00 €

Sonntag, 14.11.,
10 Uhr Gottesdienst

Psalm 139: „Gottes Macht“ Besondere Musik mit Birgit Bendfeld und Ensemble
18 Uhr:
Prince of Peace/ Gospel-Oratorium
Ein Gospel-Oratorium mit mitreißenden Jazzrhythmen, eindrucksvoll illustrierenden sinfonischen Passagen, barocken Kontrapunkte in modernem Gospelgewand, mit monumentalen Doppelchören und aktuellem Pop-Sound – das ist das Oratorium „Prince of Peace“ von Ralf Grössler aus dem Jahre 2007, hier dargeboten in monumentaler Chor-, Solo- und Orchesterbesetzung. Es verbinden sich viele musikalische Stile zu einem gewaltigen vierteiligen Gesamtkunstwerk. Aufgeführt wird das Werk von rund 130 Mitwirkenden: der Evangelischen Kantorei Bergisch Gladbach, den QuirlSingers, dem mit Jazzensembles erweiterten Kammerorchester Concertino und als Solistin Martina Gassmann. Das alles unter der Leitung von Kantorin Susanne Rohland-Stahlke. Eintritt: 18,00 € / 12,00 €
Weitere Informationen

Dienstag, 16.11., 19.30 Uhr
Ophelias Schattentheater
(bereits ausverkauft!!!)
Menschen, Menschenschatten und Figurenschatten erzählen die Geschichte von Fräulein Ophelia, einer einsamen alten Dame, die herrenlose Schatten bei sich aufnimmt und mit Ihnen auf eine poetische Reise geht. Bis sie eines Tages eine seltsame, schicksalhafte Begegnung hat… Heide Heesen und Petra Christine Schiefer haben aus Michael Endes Erzählung eine Spielfassung für die Bühne geschaffen, die in einer anspruchsvollen Inszenierung (Regie: Heide Heesen) auf 3 Ebenen von erfahrenen Amateur-Schauspielern und Puppenspielern zu einem poetischen, magischen, faszinierenden Spektakel umgesetzt wird. Die Schattenfiguren wurden dazu vom Krea-Team der Gemeinde in monatelanger Arbeit hergestellt. Eintritt: 10,00 / 5,00 €

Mittwoch, 17.11., 19 Uhr: Buß- und Bettag
Festlicher Ökumenischer Gottesdienst, Finissage

Johannes 8, 12: „Jesus Christus, Licht der Welt“ Junger Chor Lichtblick, Leitung: Markus Pytlik

Allgemeines, Karten, Infos

Vor und nach den Veranstaltungen, in den Pausen, nach den Gottesdiensten, während der Ausstellungszeiten Getränkeverkauf und kleine Bewirtung

Karten und Kontakt:
Gemeindebüro der Kirche Zum Frieden Gottes
Martin-Luther-Strasse 13
51469 Bergisch Gladbach
Telefon 02202/3 78 88

Bürozeiten:
Dienstag, Mittwoch und Freitag 10 bis 12 Uhr
Sonntags nach den Gottesdiensten

Aktuelle Informationen, Programmänderungen

———————————————————-
Nehmen Sie an den Heidkamper Kulturtagen teil?
Wollen Sie einen Bericht, eine Rezension oder Fotos veröffentlichen?
Melden Sie sich hier an und schreiben Sie selbst einen Beitrag – oder schicken Sie uns Ihre Eindrücke per Mail an info@in-gl.de

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.