Ehrung von Hans Lowey löst heftigen Streit aus
Hans Lowey wird am Freitag für seine Verdienste in der Behindertenarbeit mit der Silbernen Ehrennadel der Stadt Bergisch Gladbach ausgezeichnet. Seine langjährigen Verdienste als Vorsitzender des Progymnasium Bensberg e.V wären auch unbestritten, wäre da nicht das Scheitern des angeliederten Wohnprojektes und die Insolvenz der Probewo GmbH. Das Projekt, das in einem Anbau Wohnungen für Behinderte schaffen sollte, wurde zur Investitionsruine, nachdem die Stadt ihre Zusagen zurückziehen musste, das Projekt mit 200.000 Euro zu fördern. Daher weist Lowey der Stadt, die ihn aufgrund eines Beschlusses des Stadtrates von 2007 jetzt auszeichnen will, die Verantwortung für das Scheitern zu. Einige ehemalige Mitstreiter und vor allem auch Eltern von Behinderten, die stark in das Projekt investiert haben, kritisieren dagegen Lowey scharf – und haben parallel zur Ehrung eine Protestveranstaltung angekündigt.
Quellen: BLZ, KSTA
Weitere Informationen:
Alle Berichte über das Progymnasium

Infrastrukturausschuss verhandelt über Radwege, Abfallrecht und mehr
Keinen dringenden Handlungsbedarf sieht die Stadtverwaltung bei der Aufgabe, die Radwege der Stadt von Schnee und Eis freizuhalten, beschied Stadtbaurat Stephan Schmickler auf Anfrage der Grünen. Nahzu einstimmig verabschiedete der Ausschss eine Resolution zur Neuordnung des Kreislaufwirtschafts- und Abfallrechts.
Quellen: @lennarthoering (CDU), @maik_aussendorf (Grüne)

SPD warnt Kreis vor zu hartem Sparkurs
Der Fraktionschef der SPD im Kreistag, Gerhard Zorn, hat Landrat Rolf Menzel aufgefordert, bei seinem Sparkurs nicht zu übertreiben. Die Landesregierung habe neue Handlungsspielräume eröffnet, daher müsse und dürfe nicht “ohne Sinn und Verstand” gespart werden – weder im Kreis noch in den Kommunen. Gleichzeitig müsse sich der Bund stärker an den Kosten der Unterkunft für Hartz IV-Empfänger, für Krippenplätzen für die materielle Versorgung von Behinderten beteiligen. Menzel wird dem Kreistag heute seine Pläne für 2011 vorstellen.
Quelle: KSTA
Weitere Informationen:
Kreistag berät über den Etat 2011, 17 Uhr Kreishaus: Tagesordnung und Dokumente

Frost zerstört Plasterung auf dem Markplatz
Der frühe Frost macht nicht nur den Autofahrern zu schaffen, sondern richtet auch an den ohnehin noch vom letzten Winter beschädigten Straßen große Schäden an. Akut besonders betroffen ist der Konrad-Adenauer-Platz, wo sich die roten Pflastersteine gehoben haben und zu gefährlichen Stolperfallen entwickelten. Die Firma Mika-Timing stellte kurzfristig Tartan-Matten zur Verfügung, mit denen die schadhaften Stellen rund um den Weihnachtsmarkt notdürftig abgedeckt wurden. Übrigens: Zwar steht für nächstes Jahr die Sanierung der Pflasterung in der Fußgängerzone an – aber nur im westlichen Teil der Innenstadt, und damit nicht auf dem Markt.
Quelle: KSTA

Berichte aus dem Gläbbicher Karneval

Bergische Köpfe

  • Michael Böhme sorgt in Kürten mit schwerem Gerät für freie Straßen. Der KSTA hat ihn einen Tag lang durch den Schnee begleitet
Kennen Sie schon die iGL App für das iPhone?
Ab sofort kostenlos im App Store von Apple.
Alle Informationen zu Gladbachs erster App.

Weitere Berichte

  • Schnee treibt Zahl der Unfälle hoch, KSTA

Frische Videos

  • Bergisch Gladbacher Tafel eröffnet eine Filiale im Wohnpark in Bensberg, RheinBergTV
  • Aufbau des Weihnachtsmarktes in Refrath mit der Weihnachtspyramide, RheinBergTV

Die lieben Nachbarn

  • Odenthal: Grundsteuer B wird um 4,7 Prozent steigen, von 401 auf 420 Punkte, BLZ
  • Odenthaler räumen den Fotowettbewerb der BLZ ab
  • Odenthal: CDU verweigert sich einem interfraktionellen Arbeitskreis, KSTA

Das bringt der Tag

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.