Mit einem neuen, attraktiven Angebot kann die AWO-Kita in Herrenstrunden aufwarten: Dort gibt es seit kurzem eine Forscherwerkstatt für die Kinder. In einem extra gestalteten Raum können die kleinen Forscherinnen und Forscher ihren Experimentierdrang ausleben.

Altersgerecht wird hier z. B. an den Umgang mit Mikroskopen, Pipetten etc. herangeführt. Aber auch Experimente mit Magneten, Wasser usw. sind nun möglich. Das neue Labor steht nicht nur den Vorschulkindern zur Verfügung, auch die Kleinsten finden hier schon Angebote, die sie unter fachkundiger Anleitung durch die Erzieherinnen nutzen können.

Finanziert wird die Forscherwerkstatt durch den Förderverein der Kita, der für die Raumgestaltung die Anschaffung der Experimentierkästen und für Verbrauchsmaterialien beinahe 800 Euro zur Verfügung gestellt hat.

Sibille Förster

Kitaleiterin Sibille Förster berichtet:

„Unsere kleinen Wissenschaftler sind gar nicht zu bremsen! Wir halten es für sehr wichtig, die Kinder bereits in einem frühen Alter spielerisch für naturwissenschaftliche Inhalte zu interessieren und ihren Platz zum Ausprobieren und Rätseln zu schaffen. Die Kinder haben sichtlich Freude dabei!  Vielen Dank sagen wir an unseren Förderverein. Ohne dessen finanzielle Unterstützung hätten wir das Labor nicht realisieren können.“

Weitere Informationen

Hinrich Schipper

Lehrer für Sonderpädagik am Kompetenzzentrum Wilhelm-Wagener-Schule Mitglied im Rat der Gemeinde Kürten, Vorsitzender der SPD-Kürten

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.