Wir waren alle schokiert als wir heute morgen erfahren mussten, dass Hermann Huperz im Alter von 62 Jahren von uns gegangen ist! Er war für uns alle mehr als nur ein Lehrer, er war für uns ein Freund, ein Idol! Nun wird er nicht mehr unter uns sein, doch die Erinnerung bleibt, die kann uns keiner nehmen!

Der Tod geliebter und geschätzter Menschen zwingt uns innezuhalten, nachzudenken, was dieser Mensch uns bedeutet hat, ob wir seinen Erwartungen entsprochen haben. Wir alle haben mit so einer Nachricht nicht gerechnet, wir sollten jedoch alle, Herr Huperz so in Erinnerung behalten, wie wir mit Ihm in den schönsten Stunden beisammen waren.

Tief betroffen müssen wir Abschied von Ihm nehmen, denn sein Leben wurde unerwartet und schnell beendet. Doch bleiben die Spuren seines Lebens in Form von Gedanken, Bildern und Augenblicken und wir werden uns immer an Ihn erinnern!

Wir alle, die wir Ihn kannten sind in den jetzigen Tagen bei Ihm und seiner Familie!

Weitere Informationen:
Offizieller Nachruf der Otto-Hahn-Realschule

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Uns alle hat es sehr getroffen…
    Er war immer so freundlich.
    Keiner hätte jemals gedacht, dass dieser wundervolle Mensch von uns geht.
    Aber er bleibt in unseren Herzen. Ich selber war mit meiner Besten Freundin
    auf der Beerdigung und mir kamen die Tränen. Ich hoffe er ruht in Frieden,
    denn das hat er sich 100 % verdient. Er hat alles für unsere Schule getan und
    sich immer für uns Schüler eingesetzt. Und die Leute, die dumme Kommentare
    an dem Tag abgegeben haben die ich jetzt nicht erwähnen will sollten mal drüber
    nachdenken was sie da überhaupt von sich geben.
    Das musste ich mal loswerden.

  2. Auch ich bin tief betroffen. Das letzte Mal bin ich Hermann Huperz vor vier Jahren begegnet. Für mich war er ein sehr wohlwollender und gutherziger Vorgesetzter und Mensch, der mir in meiner Arbeit immer wieder Mut zum Weitermachen gegeben hat. Er hat mein Leben im positiven Sinne beeinflusst. Ich bin froh darüber, dass unsere Wege sich gekreuzt haben. Ich wünsche seiner Familie viel Kraft und Geduld.