Damit endet ein facettenreiches Kunstprojekt, das Künstlerin Edda Jende in Zusammenarbeit mit der VHS Bergisch Gladbach ins Leben gerufen hat. Begeistert von dem Projekt ist auch Frau Dr. Birgitt Killersreiter, Leiterin der VHS Bergisch Gladbach, die Sie nun gerne zur der letzten Ausstellung dieser Serie, zu DUO III „Arktische Landschaften“, begrüßen würde.

Gemeinsames Statement der Künstler zu ihren Arbeiten:

+ Anzeige +

„Unterschiedliche Sichtweisen eines Künstler-Duos auf die Topografie einer von elementaren Kräften gestalteten Natur zeigen eindrucksvolle Kontraste erlebter Gefühle und gefühlter Realitäten.“

Gisela Schwarz: Nur wenig greift die Künstlerin ein in Farbgebung und Ausschnitt. Die Verarbeitung auf schwerem Büttenkarton im Giclée-Druck führt weiter weg von der Fotografie, verstärkt den Eindruck des diffusen, malerischen Ansatzes durch samtig weiche Oberflächen und fein abgestuften Valeurs. In einer Rauminstallation lässt sie den Besucher einen haptischen Strom der Urstoffe in den arktischen Gefilden erfahren.

Giela Schwarz: Ähnlichkeiten Rauminstallation

Wolfgang Heuwinkel greift natürliche, ökologische Zusammenhänge ästhetisch und gedanklich neu auf. Kapillarprozesse in Zellstoff setzten selbständige organische Farbentwicklungen in Gang, die den Prinzipien der Natur folgen.
Sie sind herzlich eingeladen, den Gedanken und Motivationen der beiden Künstler zu folgen und sich in die eindrucksvollen „arktischen Landschaften“ zu begeben.

Wolfgang Heuwinkel

Transparente kühle Farben in den Werken von Gisela Schwarz erinnern an feinste Lasurmalerei. Die warmen, erdfarbenen Farbabstufungen mit den sanften, weichen Kontrasten wirken wie tonige, veloursähnliche Pastellmalerei.

In Wolfgang Heuwinkels Bildern sinkt die Farbe ins Papier, geht eine Verbindung mit dem Papier ein. Der Künstler kennt diese Vorgänge und ihre Reaktionen. Gekonnt gesteuert, bleibt zusätzlich noch Raum für eindrucksvolle, unvorhergesehene und überraschende Bild- und Farbergebnisse.

Tauchen Sie ein in die Tiefen und Weiten „Arktischer Landschaften“ deren Unendlichkeit uns durch eine eindrucksvolle Akustik-Gong-Performance noch näher gebracht wird.

Vernissage Duo III:
„Arktische Landschaften“ Wolfgang Heuwinkel und Gisela Schwarz
Donnerstag, 31.03.2011, 19.30 Uhr
Begrüßung und Künstlergespräch mit Frau Dr. Birgitt Killersreiter
Musik: Akustik-Gong- Performance mit Detlev Weigand und Hans Greßler

Dauer der Ausstellung 30.03. – 17.04.2011
Öffnungszeiten: montags bis freitags 09.00 – 12.30 Uhr
montags bis mittwochs 14.00 – 16.00 Uhr
donnerstags 14.00 – 18.00 Uhr

VHS Bergisch Gladbach
Haus Buchmühle,
Buchmühlenstraße 12
51465 Bergisch Gladbach
Tel. 02202/14 22 63 Fax 02202/14 22 77

PDFDrucken

Barbara Stewen

ist Künstlerin im AdK Arbeitskreis der Künstler Bergisch Gladbach e.V. und Autorin. Zuvor war sie Krankenschwester und Kriminalbeamtin.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Das wird eine spannende Ausstellung!
    Barbara Stewen hat den Artikel sehr gut geschrieben.